Görlitz
Merken

Nashi-Birne und Duftrosen – Privatgarten zu bestaunen

Gartenfreunde können in Holtendorf einen spannenden Privatgarten besuchen.

Von Constanze Junghanß
 1 Min.
Teilen
Folgen
Silke Kerner in ihrem Garten.
Silke Kerner in ihrem Garten. © SZ-Archiv

Zu einem Rundgang in ihren 1500 Quadratmeter großen Garten laden Silke und Gerd Kerner am Sonnabend herzlich ein.

Die Holtendorfer nahmen in der Vergangenheit schon mehrfach am „Tag des offenen Gartens“ teil. Doch die Corona-Pandemie machte dem Ehepaar die letzten zwei Jahre aufgrund der Einschränkungen einen Strich durch die Rechnung. „Umso größer ist nun die Freude, dass es wieder klappt“, sagt Silke Kerner.

Anzeige
Aufgepasst! Dieses E-Bike müsst Ihr Euch anschauen!
Aufgepasst! Dieses E-Bike müsst Ihr Euch anschauen!

Bei Fahrrad XXL in Dresden gibt es aktuell ein absolutes Spitzenrad für nur 1999 Euro: starker Motor, voll integrierter Akku und hochwertigste Komponenten. Der Preis gilt aber nur in den Dresdner Filialen ...

Weiterführende Artikel

Hereinspaziert in Sachsens schönste Gärten

Hereinspaziert in Sachsens schönste Gärten

Sigrun Jeck hat ihren Hinterhof in Hoyerswerda in ein rosenumranktes Paradies verwandelt - einer von 59 Gärten, die am Wochenende für alle öffnen.

Gartenfans und alle anderen Besucher können bei der Familie nicht nur verschiedene Duftrosen und Formschnitthecken bewundern, sondern auch selbst angebautes einheimisches Gemüse und einen besonderen Obstbaum, der in dieser Saison reichlich Früchte angesetzt hat: Bei Kerners wächst eine in der Region noch wenig bekannte Nashi-Birne. Das Obst hat seinen Ursprung in China.

Info: Gartenbesichtigung auf der Girbigsdorfer Straße 12 (gegenüber Dussa) in Holtendorf, geöffnet am 11. Juni in der Zeit von 10 bis 18 Uhr.

Mehr zum Thema Görlitz