merken
PLUS Görlitz

Görlitz hält an Sanierung der Jochmannstraße fest

Die Stadträte sind dafür, die Fördermittel da. 2022 könnte gebaut werden. Jetzt hängt es noch an einem wichtigen Punkt.

Die Jochmannstraße in Görlitz soll saniert werden.
Die Jochmannstraße in Görlitz soll saniert werden. © Archivfoto: André Schulze

Auch wenn das Geld in Görlitz knapp ist: Die Sanierung der Jochmannstraße hat es in den städtischen Haushalt geschafft, die Stadträte haben zugestimmt. „Die Rohrleitungen unter der Straße sind in einem sehr schlechten Zustand, und zwar Trink-, Ab- und Regenwasser“, begründet Bauamtsleiter Torsten Tschage die Notwendigkeit der Sanierung. Zudem seien Städtebau-Fördermittel für den Bau schon eingetroffen.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Jetzt hängt alles an einem wichtigen Punkt: Der Haushalt der Stadt muss noch genehmigt werden. „Danach können wir mit der Ausschreibung beginnen“, informiert Tschage. Er hofft, dass die Ergebnisse nicht über der Kostenschätzung liegen werden. Dann könnte es erneut Probleme geben. Dass dieses Jahr noch gebaut wird, hält er allerdings für unwahrscheinlich: „Ich denke, das wird 2022 passieren.“

Mehr zum Thema Görlitz