merken
Görlitz

Freie Fahrt auf der Reichertstraße

OB Octavian Ursu hat die Strecke am Freitag eröffnet - nach über einem Jahr Bauzeit.

© Stadt Görlitz

Autofahrer haben jetzt wieder freie Fahrt auf der Reichertstraße in Görlitz. Oberbürgermeister Octavian Ursu hat sie am Freitagmorgen nach fast einem Jahr Bauzeit offiziell für den Verkehr freigegeben. Zur Straßenübergabe waren neben den Bauplanern und -firmen, auch Vertreter der städtischen Ämter, Politiker und Stadträte gekommen, teilt Rathaus-Sprecher Florian Krätschmer mit.

Ursu dankte den Baufirmen für ihre Arbeit. Firmen, Partner der Stadtwerke Görlitz AG und Mitarbeiter der Stadtverwaltung hätten zusammen in den vergangenen Monaten den Bau bestens koordiniert. In seiner Ansprach betonte der OB: „Ich bin davon überzeugt, dass der sanierte Straßenabschnitt den Verkehrsfluss in der Stadt Görlitz positiv und nachhaltig beeinflussen wird.“

Stars im Strampler aus Niesky
Stars im Strampler aus Niesky

So klein und doch das ganz große Glück: Wir zeigen die Neugeborenen aus Niesky und Umgebung.

Gekostet hat der Umbau etwa 860.000 Euro. Das Geld kommt vom Freistaat Sachsen, der Förderung von Straßenbau – und Brückenbauvorhaben (RL KStB) sowie aus dem VwV InvestKraft Programm „Brücken in die Zukunft“. Auch die Stadt Görlitz hat es mitfinanziert. Über einen Objektvertrag wurde vereinbart, dass sich die Stadtwerke mit 20.000 Euro an dem Deckenschluss der Verkehrsflächen beteiligen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz