Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Geschäftstüchtiger Prinzensohn: Moritz zur Lippe übernimmt Friedwald in Oberau

Waldeigentümer ist Moritz zur Lippe seit seinem 14. Lebensjahr. Nun übernimmt er auch die wirtschaftliche Verantwortung für den Bestattungswald.

Von Ines Mallek-Klein
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Schon zu Lebzeiten den letzten Ruheplatz im Friedwald auszuwählen, wird immer beliebter.
Schon zu Lebzeiten den letzten Ruheplatz im Friedwald auszuwählen, wird immer beliebter. © Norbert Millauer

Niederau. Prinzenbesuch in einer Gemeinderatssitzung ist selten. Am Dienstag vergangenen Woche hatten sich im Großdobritzer Mehrzweckgebäude mit Georg Prinz zur Lippe und Sohn Moritz gleich zwei Prinzen eingefunden. Grund war der Tagesordnungspunkt 3, in dem über einen Betreiberwechsel für den Bestattungswald in Oberau entschieden werden sollte. Es gab bereits zahlreiche intensive Vorgespräche, entsprechend schnell kam man zur Abstimmung. Die Gemeinderäte gaben einstimmig ihr Okay für den Betreiberwechsel. Und so wird das 77 Hektar große Areal künftig von der Waldfrieden Oberau GmbH mit Sitz in Meißen bewirtschaftet. Verantwortlich ist Prinz Moritz zur Lippe, der damit der jüngste Friedwaldbesitzer in Deutschland sein dürfte.

Ihre Angebote werden geladen...