Meißen
Merken

Breakdance-Event wirbt mit eigenem Spot

Ein neuer Trailer kündigt den Breakdance-Contest am kommenden Sonnabend in Meißen an.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein Bild aus der Schlusssequenz des neuen Trailers zum bevorstehenden Breakdance-Contest.
Ein Bild aus der Schlusssequenz des neuen Trailers zum bevorstehenden Breakdance-Contest. © Screenshot

Meißen. Auf der Videoplattform Youtube und dem Facebook-Auftritt der Stadt Meißen wurde im Vorfeld des Breakdance-Contests "Down To The Beat" ein neuer Trailer veröffentlicht. In dem 60 Sekunden langen Spot zeigen Tänzerinnen und Tänzer ihre Moves an bekannten Orten der Stadt. So dienen u.a. die Rabener Passage, das Burgtor, der Markt und das Tuchmachertor als Kulisse für die Choreografien. Die einzelnen Sequenzen sind meistens nur ein bis zwei Sekunden lang. Neben schnellen Schnitten besticht das Video durch interessante Kameraeinstellungen und -fahrten sowie gut dosierte Slow-Motion-Effekte. Musikalisch unterlegt wurde das Ganze mit einem Breakbeat. Im Hintergrund sind außerdem Streichinstrumente zu hören.

"Idee war es, die kulturellen Höhepunkte der Stadt und Breakdance miteinander zu verknüpfen ", sagt Heiko Hahnewald. Das bevorstehende Event am 25. Juni sei schließlich Bestandteil des Meißner Kultursommers. Darüber hinaus passe der Film auch wunderbar zum diesjährigen Motto der Stadt "Meißen bewegt". Insgesamt 16 Gruppen aus zwölf Ländern werden sich am 25. Juni ab 16 Uhr auf dem Meißner Markt der Jury präsentieren.

Anzeige
Hip-Hop-Legende Max Herre & Takeover!Ensemble live erleben!
Hip-Hop-Legende Max Herre & Takeover!Ensemble live erleben!

Urbaner Hip-Hop trifft auf klassische Musik - sei bei diesem besonderen Konzert in Dresden am 21. August mit dabei! Jetzt Tickets sichern!

Weiterführende Artikel

Breakdancer: Von Radebeul zu Olympia?

Breakdancer: Von Radebeul zu Olympia?

Im Osten Radebeuls bereitet sich der sächsische Breakdance-Landeskader auf Olympia vor. Was läuft da eigentlich? Und was nicht?

Breakdance-Contest: "Wird ne coole Geschichte für Meißen"

Breakdance-Contest: "Wird ne coole Geschichte für Meißen"

Der Meißner Breakdancer Heiko "Hahny" Hahnewald hat die europäische Tanzelite zusammengetrommelt – für einen Contest am 25. Juni in Meißen.

Breakdance in der DDR: Das Rumgehampel in der Meißner Altstadt

Breakdance in der DDR: Das Rumgehampel in der Meißner Altstadt

Er ist dienstältester Breakdancer im Osten der Republik: Heiko "Hahny" Hahnewald aus Meißen steht mit 55 Jahren immer noch auf der Bühne, demnächst in Riesa. Ein Gespräch.

Die Dreharbeiten für den Clip fanden Ende April statt. "Etwa drei Stunden hat es gedauert, bis alles im Kasten war", erinnert sich Hahnewald, der selbst in dem Filmchen auftaucht – natürlich mit seinem bekannten Headfreeze (Kopfstand). Den Schnitt übernahm Felix Roßberg von der erfolgreichen Breakdance-Formation "The Saxonz". Es ist nicht das erste Video dieser Art. Im Jahr 2011 entstand bereits ein Trailer im Vorfeld des damaligen Breakdance-Contests. (SZ/asc)

Mehr zum Thema Meißen