merken
Löbau

Dem Nachbarn "Danke" sagen

Am Freitag ist "Tag der Nachbarn". Dazu gibt es in Löbau und Oberland eine schöne Aktion. So kann man mitmachen:

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

Am Freitag ist "Tag der Nachbarn". Angesichts der Corona-Krise bekommt Nachbarschaftshilfe gerade eine ganz wichtige Bedeutung. Viele haben sich gegenseitig geholfen. Vor allem denen, die nicht rausgehen können oder möchten, etwa weil sie zur Risikogruppe gehören. Der Tag der Nachbarn ist eine bundesweite Initiative der nebenan.de-Stiftung.

Der Verein Lebens(t)räume mit Sitz in Neugersdorf hat sich unter anderem der Nachbarschaftshilfe verschrieben und unterstützt freiwilliges Engagement. Er will sich am Aktionstag beteiligen und stellt kostenfrei kleine Präsente zur Verfügung. "Wir wollen allen hilfsbereiten Nachbarn Danke sagen", so Jana Lambrich. Sie ist die Koordinatorin der Nachbarschaftshilfe für Löbau und Umgebung beim Lebens(t)räume-Verein. Der Dank gelte allen, die sich nachbarschaftlich um andere kümmern und denen helfen, die Unterstützung brauchen. 

Anzeige
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage
Eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

In Hainichen kann ab sofort sicher, sorglos und sozial wertvoll Geld angelegt werden.

Jeder, der möchte, kann beim Verein ein Präsent abholen und seinem Nachbarn oder der Nachbarin dann schenken. Abzuholen sind die kleinen Geschenke am 29. Mai entweder im Kultur- und Bildungszentrum an der Ernst-Thälmann-Straße 38 in Neugersdorf oder beim Verein „Löbau lebt“ in der Bahnhofstraße 26 in Löbau, jeweils von 13 bis 18 Uhr.

Weiterführende Artikel

Corona: Sachsen machen sich die meisten Sorgen

Corona: Sachsen machen sich die meisten Sorgen

Mehr Stress und Existenzängste durch Corona-Krise, neue Untersuchungen von Genesenen, Deutsche ignorieren Regeln auf Mallorca - unser Newsblog.

Wie Corona den Kreis Görlitz betrifft

Wie Corona den Kreis Görlitz betrifft

Betroffene, Maßnahmen und der Umgang mit den Folgen: Die wichtigsten Geschichten vermelden wir in diesem Beitrag.

Klickstark: Rentner verärgert wegen Polizei

Klickstark: Rentner verärgert wegen Polizei

Ein Seifhennersdorfer soll wegen Falschparkens zahlen - und rächt sich. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir an diesem Mittwoch berichteten.

"Wem es nicht möglich ist, das Geschenk selbst abzuholen oder seinem Nachbarn zu übergeben, kann uns auch die Adresse und eine kleine Botschaft mitteilen. Wir bringen dann das Geschenk hin", so Frau Lambrich. 

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau