merken
PLUS Pirna

Neustadt: Amerikaner rettet Veritas

Der nächste Automobilzulieferer hat die Insolvenz überlebt.

Gerettet: Der amerikanische Konzern hat alle Veritas-Standorte gekauft, darunter auch die in Neustadt und Polenz.
Gerettet: Der amerikanische Konzern hat alle Veritas-Standorte gekauft, darunter auch die in Neustadt und Polenz. © Daniel Schäfer

Die weltweit tätige US-amerikanische Gesellschaft HDT Automotive Solutions erwirbt den deutschen Automobil- und Industriezulieferer Veritas. Der Kauf umfasst alle vier deutschen Standorte, zu denen neben Gelnhausen in Hessen und dem thüringischen Benshausen auch Polenz und Neustadt gehören sowie alle Auslandstöchter in Europa, Asien und Nordamerika. In Deutschland werden rund 1.520 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen. In Neustadt/Polenz handelt es sich um die vorhandenen 227. Arbeitsplätze fallen nur an der Zentrale in Gelnhausen weg. Nach aktuellen Planungen ist von rund 60 der derzeit 1.166 die Rede. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Unternehmenskaufverträge haben Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner und mehrere Erwerbergesellschaften der HDT Automotive Solutions unterzeichnet.

Anzeige
Eine Familientageskarte für die Region
Eine Familientageskarte für die Region

Das wird ein richtiger Entdeckersommer. Pünktlich zum Start der Sommerferien fahren Familien immer mittwochs günstig durch die Region.

Die Kaufverträge beinhalten noch verschiedene Vorbehalte, an deren Erfüllung der Insolvenzverwalter und die Käufer in den nächsten Wochen und Monaten arbeiten. Unter anderem sind mehrere Kartellfreigaben notwendig. Die Anträge für die Freigabe der Zusammenschlüsse werden in Kürze bei den zuständigen Behörden gestellt. Bis Ende Oktober sollen alle Formalien abgeschlossen sein.

„Es ist uns gelungen, einen weltweit tätigen Investor für Veritas zu gewinnen. HDT Automotive Solutions verfügt über umfangreiche Erfahrung bei der Integration von Produktionsunternehmen und kann Veritas nun auf die Chancen der Zukunft für die Automobilproduktion ausrichten“, sagt Plathner und bedankt sich bei der Belegschaft. Eine Insolvenz sei ein tiefgreifendes Ereignis, das viel Geduld und Durchhaltevermögen erfordert, sagt er. Über ein Jahr lang trugen die Mitarbeitenden mit ihren Leistungen dazu bei, dass der Betrieb erfolgreich fortgeführt werden konnte. Die Arbeitnehmervertretungen und die Gewerkschaft hätten konstruktiv an der Zukunft von Veritas mitgearbeitet.

Elektrofahrzeug-Markt als Chance

HDT verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Herstellung von Fluid- und Wärmemanagementsysteme für verschiedene Anwendungen in der Automobilindustrie, die insbesondere für den wachsenden Markt der Hybrid- und Elektrofahrzeuge benötigt werden. Veritas werde eine wichtige Rolle bei der Ausweitung des globalen Geschäftes des Unternehmens spielen, sagt HDT-Chef Patrick Paige.

Weiterführende Artikel

Druckguss Dohna: Ausgang der Insolvenz offen

Druckguss Dohna: Ausgang der Insolvenz offen

Zwei Automobilzulieferer in der Region sind gerettet. Nun wird noch um den dritten gekämpft.

Investor für Veritas zum Jahreswechsel?

Investor für Veritas zum Jahreswechsel?

Für den insolventen Automobilzulieferer in Neustadt deutet sich eine Lösung an. An einem anderen Standort der Firmengruppe gibt es erste Kündigungen.

Gute Nachricht für Veritas

Gute Nachricht für Veritas

Auf einer Betriebsversammlung verkündete der Insolvenzverwalter jetzt, wie es weitergeht.

Wie weiter mit gecrashten Autozulieferern?

Wie weiter mit gecrashten Autozulieferern?

Druckguss Dohna erwischt die Pleite zum zweiten Mal, KTSN Pirna und Veritas Neustadt erstmals. Insolvenzverwalter kämpfen für die Betriebe.

Mit Veritas ist nach der KTSN Pirna der zweite von drei Automobilzulieferern in der Region gerettet. Sie alle hatten im vergangenen Frühjahr durch die Corona-Pandemie beschleunigte wirtschaftliche Probleme bekommen. Ganz so schnell wie noch Ende des Jahres gehofft, ging es zwar nicht bei Veritas, aber letztlich ist entscheidend, dass die Standorte und Arbeitsplätze bestehen bleiben. Auch die Chancen für eine Rettung von Druckguss Dohna stehen aktuell gut.

Mehr zum Thema Pirna