SZ + Pirna
Merken

Wirt schreibt an Corona-Spaziergänger

Nach gewaltsamen Ausschreitungen verfasst der Pirnaer Gastronom Marcus Galle einen Offenen Brief. Allein ist er mit seinem Appell nicht.

Von Katarina Gust
 3 Min.
Teilen
Folgen
Canaletto-Wirt Marcus Galle mit dem Offenen Brief: "Die jüngsten Vorkommnisse schaden massiv dem Image von Pirna."
Canaletto-Wirt Marcus Galle mit dem Offenen Brief: "Die jüngsten Vorkommnisse schaden massiv dem Image von Pirna." © Daniel Förster

Es sind Szenen, die sich einprägen. Bilder, die bleiben. Immer wieder sind in den zurückliegenden Wochen Corona-Demonstranten in Pirna in der Sächsischen Schweiz auf Polizisten losgegangen. Zuletzt am vergangenen Mittwoch, als sich rund 200 Menschen zu einem Spaziergang in der Innenstadt versammelten, um gegen Corona-Verbote und eingeschränkte Grundrechte zu protestieren. Unter ihnen war auch eine Gruppe von etwa 30 Gewaltbereiten, die Ordnungskräfte angriffen und damit bundesweit für Schlagzeilen sorgten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna