merken
Radebeul

Gesprächsrunden zu Mohrenhaus und -straße

Radebeuler und Schülergruppe Rika sollen über den Umgang mit problematischen Namen aus der Zeit des Kolonialismus diskutieren.

Die schlossartige Villa wird im Volksmund Mohrenhaus genannt. Offizieller Name ist diese Bezeichnung nicht.
Die schlossartige Villa wird im Volksmund Mohrenhaus genannt. Offizieller Name ist diese Bezeichnung nicht. © Norbert Millauer

Radebeul. Die von der Schülergruppe „Rassismus ist keine Alternative“ (Rika) geforderte Umbenennung von Mohrenhaus und Mohrenstraße sieht der Radebeuler Stadtrat derzeit nicht als einen Gegenstand einer Beschlussvorlage an. Dies hat der Bildungs-, Kultur- und Sozialausschuss (BKSA) auf seiner jüngsten Sitzung noch einmal bestätigt. Nach Meinung der Räte sollte das Thema, inwiefern das Wort „Mohr“ sowohl beim Gebäudenamen als auch Straßennamen eine rassistische Bedeutung hat, in der Bürgergesellschaft diskutiert werden, zumal der Vorstoß der Jugendlichen zu unterschiedlichen Reaktionen und gegensätzlichen Petitionen geführt hat.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

In vielen Städten und Museen wird darüber diskutiert, wie mit problematischen Namen und Objekten insbesondere aus der Zeit des Kolonialismus umgegangen werden soll. Das Angebot der sachkundigen Einwohner, Thomas Bürger und Anka Singer, ein öffentliches Bürgergespräch zu diesem Thema durchzuführen, haben der BKSA des Stadtrats und die Stadt einhellig begrüßt.

Weiterführende Artikel

200 Jahre „Mohrenhaus“

200 Jahre „Mohrenhaus“

Im Dresdner Stadtarchiv stieß der Leiter des Museums Hoflößnitz, Frank Andert, auf die Akte zu einem Konflikt ums Mohrenhaus vor 200 Jahren, der ihm mit Blick auf eine aktuelle Kontroverse denkwürdig erscheint.

Kein neuer Name fürs Mohrenhaus

Kein neuer Name fürs Mohrenhaus

Radebeuls Stadtrat will sich gegen eine Umbenennung der Villa aussprechen. Die jetzige Bezeichnung ist weder offiziell noch amtlich.

Radebeuler Stadtrat verlängert Mohrenstraße

Radebeuler Stadtrat verlängert Mohrenstraße

Für eine Umbenennung von Straßenzug und Mohrenhaus zeichnet sich in Radebeul keine Mehrheit im Stadtparlament ab.

Nachdem öffentliche Veranstaltungen ohne erhöhte Gesundheitsrisiken wieder möglich sind, laden die beiden Initiatoren zu zwei Bürgergesprächen über die Benennungen von Mohrenhaus und Mohrenstraße am 14. Juli und am 23. September dieses Jahres, jeweils 18 bis 20 Uhr, im Radebeuler Kultur-Bahnhof ein. Die Moderation des ersten Gesprächs übernimmt Thomas Bürger. Die Veranstaltung wird durch die Volkshochschule organisatorisch unterstützt. Aufgrund der beschränkten Anzahl an Sitzplätzen im Saal des Kultur-Bahnhofs in Radebeul-Ost wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten. (SZ/sku)

E-Mail an [email protected] oder telefonisch an die Geschäftsstelle der Volkshochschule: Telefon: 0351 8304776

Mehr zum Thema Radebeul