Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Riesa
Merken

Riesa: Blumen für den Puschkinplatz

Am früheren Kiosk-Eck gibt es jetzt nicht nur Bänke, sondern auch Blumen – und eine Botschaft.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Stephan Förster von der Landesinitiative Demenz Sachsen der Allzheimer Gesellschaft beim Angießen: Am Dienstag wurden am Puschkinplatz Blumen gepflanzt. Mit der Aktion soll auch auf das Thema Demenz aufmerksam gemacht werden.
Stephan Förster von der Landesinitiative Demenz Sachsen der Allzheimer Gesellschaft beim Angießen: Am Dienstag wurden am Puschkinplatz Blumen gepflanzt. Mit der Aktion soll auch auf das Thema Demenz aufmerksam gemacht werden. © Sebastian Schultz

Riesa. Petunien, Kapkörbchen, Vergissmeinnicht: Am ehemaligen Kioskeck des Riesaer Puschkinplatzes blüht es seit Dienstagmittag in verschiedenen Farben. Hintergrund ist eine Aktion der Landesinitiative Demenz der Alzheimer-Gesellschaft. Der Verein hatte 2015 die Initiative gestartet, Vergissmeinnicht zu pflanzen, um auf das Thema Demenz aufmerksam zu machen.

20 Spender

Das passierte jetzt nicht nur im Seniorenhaus Albert Schweitzer in Riesa, sondern auf Idee des Innenstadtmanagements auch am Puschkinplatz: 20 Spender, darunter viele Familien, hatten in den vergangenen Tagen 40 Pflanzen im Blumeneck Krake an der Hauptstraße gekauft und so die Verschönerung mit der besonderen Botschaft ermöglicht.

Mit einem Schild soll demnächst noch vor Ort auf die Aktion und deren Hintergründe hingewiesen werden. Die Pflege der Pflanzschale übernimmt die Stadt Riesa.

Innenstadtmanagerin Anja Dietel versteht die Premiere der Pflanzaktion als Testlauf – der erfolgreich verlief. Man habe damit einen Nerv getroffen, sagt sie. Deshalb solle das Ganze auch in Zukunft fortgesetzt werden. Man hoffe, die Aktion auf weitere Orte ausdehnen zu können. (SZ)