merken
Riesa

Niederlage findet bei Auktion keinen Käufer

Bei der Versteigerung des einstigen Speichers bot niemand mit. Für das Objekt geht es nun anders weiter.

Das Haus mit den roten Türen an der Elbstraße steht zum Verkauf. Das Gebäude war einst eine Niederlage, ein Speichergebäude. Ein Umbau zur Salzgrotte vor einigen Jahren kam nicht zum Ende.
Das Haus mit den roten Türen an der Elbstraße steht zum Verkauf. Das Gebäude war einst eine Niederlage, ein Speichergebäude. Ein Umbau zur Salzgrotte vor einigen Jahren kam nicht zum Ende. © Eric Weser

Riesa/Dresden. Die Elbstraße 7a ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Eigentümer. Der hatte eigentlich bei einer Versteigerung am Dienstag in Dresden gefunden werden sollen. Das Auktionshaus, die Sächsische Grundstücksauktionen AG, teilte auf Nachfrage jedoch mit, dass es für das leer stehende denkmalgeschützte Objekt keine Gebote gab.

Ungewöhnlich ist das nach Angaben des Auktionshauses nicht.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Weiterführende Artikel

Historische Niederlage wird versteigert

Historische Niederlage wird versteigert

Der einstige Speicher an der Elbstraße fällt durch seine knallrote Tür auf. Jetzt soll ein neuer Eigentümer für das halb umgebaute Haus samt Grundstück gefunden werden.

Der historische Speicherbau (früher auch Niederlage genannt) samt zugehörigem Grundstück und Nebengebäude geht nun, wie andere am Dienstag ebenfalls nicht versteigerte Immobilien, in den sogenannten Nachverkauf. Dort gilt weiterhin das Mindestgebot von 170.000 Euro aus der Auktion als Mindestkaufpreis. (SZ/ewe)

Weitere Informationen auf der Webseite des Auktionshauses.

Mehr zum Thema Riesa