Dynamo
Merken

Dynamos Torwarttrainer bleibt bis 2025

Vorzeitig und gleich um drei Jahre verlängert Dynamo den Vertrag mit David Yelldell. Sportchef Ralf Becker lobt ihn über alle Maße.

 1 Min.
Teilen
Folgen
David Yelldell arbeitet seit Sommer 2020 als Torwarttrainer bei Dynamo Dresden, jetzt hat der Verein seinen Vertrag langfristig verlängert.
David Yelldell arbeitet seit Sommer 2020 als Torwarttrainer bei Dynamo Dresden, jetzt hat der Verein seinen Vertrag langfristig verlängert. © dpa/Robert Michael

Dresden. Bei Dynamo Dresden ist die nächste Personalentscheidung gefallen, und wieder darf der Trainer bleiben. Wobei bei David Yelldell, dem Torwarttrainer des sportlich kriselnden Zweitliga-Aufsteigers, gar keine Trennung im Raum stand, viel zu zufrieden ist der Verein mit dem 40-Jährigen. Sein Vertrag wurde deshalb jetzt vorzeitig verlängert: gleich um drei Jahre bis zum 30. Juni 2025, gültig für die ersten drei deutschen Profiligen.

Man wolle mit Yelldell in den kommenden Jahren weitere strategische Schritte im Torwarttraining des Vereins gehen, sagte Dynamos Sportchef Ralf Becker und lobte den Deutsch-Amerikaner über alle Maßen. "Er hat sich vom ersten Tag an super eingebracht, strahlt in seinem Schaffen eine große Ruhe sowie einen starken professionellen Fokus aus und genießt dadurch in der gesamten Mannschaft und im Trainerteam eine hohe Akzeptanz", so Becker.

Yelldell ist seit Sommer 2020 bei Dynamo, war zuvor beim Deutschen Fußball-Bund für die Torhüter der U18-Nationalmannschaft verantwortlich. Zwischen 2017 und 2019 stand er als Torwarttrainer bei Sonnenhof Großaspach unter Vertrag, wo er bereits mit Dynamos jetzigem Stammtorwart Kevin Broll zusammenarbeitete.