Dynamo
Merken

Podcast: "Jedes Spiel von Dynamo ist ein Endspiel"

Neuer Trainer, neuer Torwart sowie mit Benny Kirsten und DJ Eskei83 zwei dynamische Gäste, die ihre ganze eigene Sicht auf Dynamos Saison haben - die neue Folge Schwarz-Gelb-Podcast zur aktuellen Situation.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In der neuen Folge von "Schwarz-Gelb, der Dynamo-Podcast" dreht sich alles um Dresdens neuen Trainer Thomas Stamm (großes Foto) - und die dynamischen Gesprächspartner Eskei83 und Benny Kirsten.
In der neuen Folge von "Schwarz-Gelb, der Dynamo-Podcast" dreht sich alles um Dresdens neuen Trainer Thomas Stamm (großes Foto) - und die dynamischen Gesprächspartner Eskei83 und Benny Kirsten. © Fotostand/Dynamo Dresden/SZ-Montage

Dresden. Eigentlich sind die Nachrichten des Tages längst durch, auch bei Dynamo Dresden. Am Dienstagnachmittag hatte der Fußball-Drittligist die Verpflichtung von Torwart Tim Schreiber bekanntgegeben, dem einen oder anderen bekannt als Saarbrücker Pokalheld und Bayern-Besieger - und nun demnächst womöglich Dynamos neue Nummer eins. Noch wichtiger aber ist die Personalie, die dann am Abend kurz vor 20 Uhr durchsickerte: Thomas Stamm wird neuer Trainer. Es ist die Nachricht schlechthin mit Blick auf die neue Saison - und natürlich sofort das Thema bei "Schwarz-Gelb, der Dynamo-Podcast".

Also haben sich die Moderatoren Jens Umbreit und Tino Meyer am Abend noch einmal zusammengeschaltet - nachdem die aktuelle Folge schon in den Mittagsstunden besprochen gewesen ist. Und das mit zwei besonders dynamischen Gästen, die einen ganz eigenen, speziellen Blick auf Dynamo haben.

Da ist zum einen Benjamin "Benny" Kirsten, jahrelang selbst Nummer eins in Dresden, jetzt verantwortlicher Torwarttrainer im Nachwuchsbereich - und derzeit mit familiärem Draht ins Trainerteam der Profis, dem sein Vater und Dynamo-Ehrenspielführer Ulf angehört. Zum anderen ist diesmal Sebastian König dabei, besser bekannt als Eskei83 - und seines Zeichens DJ-Weltmeister, Musikproduzent, bekennender Dynamo-Fan, befreundet mit dem einen und anderen Spieler sowie verantwortlich für die Einlaufmusik bei den Heimspielen im Rudolf-Harbig-Stadion.

Was Sebastian König alias Eskei83 und Benny Kirsten verbindet, ist die Leidenschaft für Dynamo. Der eine kümmert sich um die Einlaufmusik, der andere um die Torwartausbildung. Befreundet sind beide auch.
Was Sebastian König alias Eskei83 und Benny Kirsten verbindet, ist die Leidenschaft für Dynamo. Der eine kümmert sich um die Einlaufmusik, der andere um die Torwartausbildung. Befreundet sind beide auch. © Dynamo Dresden

Um Musik geht es daher natürlich auch in der Podcast-Runde, wenngleich Kirsten bekennt, "musikalisch eine absolute Lusche" zu sein. Im Mittelpunkt aber steht Dynamo - verbunden mit der Suche nach Gründen für den tatsächlich beispiellosen Absturz in der Rückrunde. Eskei83 ("Ich bin nur ein Fan") nennt das Winter-Trainingslager in der Türkei als Ausgangspunkt für die Misere. Seiner Ansicht nach hätte der Verein viel eher reagieren und Trainer Markus Anfang entlassen müssen, auch weil dieser Teile der Mannschaft durch Nichtberücksichtigung in der Startelf verloren habe.

Einblicke eines Profis: Team-Events helfen nur bedingt

Kirsten kontert an dieser Stelle, spricht von einem "schwierigen Bereich" und betont: "Als Profi musst du dein Ego auch mal hintenanstellen." Zudem erklärt der Ex-Profi und Publikumsliebling das Funktionieren oder eben Nichtfunktionieren einer Mannschaft. Erst im Misserfolg zeige sich der wahre Charakter. Team-Events wie beispielsweise Dynamos Paintball-Ausflug, dem der 7:2-Sieg gegen Lübeck folgte, seien dabei ein einziges, kleines Puzzleteil.

Es ist ein spannendes, unterhaltsames wie hintergründiges Gespräch - das in Zwischentönen immer wieder auch Einblicke ins und Ansichten aus dem Dynamo-Innenleben liefert. Eskei83 bringt es letztlich auf den Punkt: "Jedes Spiel von Dynamo ist ein Endspiel. Weil du nie weißt, wie es endet." Unabhängig davon - oder gerade deshalb? - freut er sich sowohl auf das letzte Heimspiel gegen den MSV Duisburg als auch schon auf die neue Saison. Früher oder später, meint Eskei83, werde Dynamo aufsteigen. Da mag auch Benny Kirsten nicht widersprechen. (SZ/-yer)