SZ + Wirtschaft
Merken

Silicon Saxony: "Wir sind der beste Standort"

Erstmals leitet der Chef einer Softwarefirma den Verband Silicon Saxony. Dirk Röhrborn sagt, warum er mit der nächsten Mikrochipfabrik rechnet.

Von Georg Moeritz
 5 Min.
Teilen
Folgen
Dirk Röhrborn (links) leitet jetzt den Branchenverband Silicon Saxony in Dresden. Der Softwareunternehmer folgt auf Heinz Martin Esser, der zwölf Jahre lang die Hightech-Branchen repräsentiert hat.
Dirk Röhrborn (links) leitet jetzt den Branchenverband Silicon Saxony in Dresden. Der Softwareunternehmer folgt auf Heinz Martin Esser, der zwölf Jahre lang die Hightech-Branchen repräsentiert hat. © Silicon Saxony e. V.

Dresden. Neuer Chef zum 20-jährigen Bestehen des Hightech-Verbands: Dirk Röhrborn hat am Donnerstagabend den Vorsitz im Branchenverband Silicon Saxony von Heinz Martin Esser übernommen. Röhrborn ist hauptberuflich Chef der Dresdner Softwarefirma Communardo. Er repräsentiert jetzt als Vorsitzender ein Netzwerk aus 375 Unternehmen und Institutionen, das sich auch als Lobby für Subventionen einsetzt. Die Sachsen hoffen auf die nächste Großinvestition eines Mikrochipherstellers, seit Intel aus den USA und TSMC aus Taiwan Fabrikbauten in Europa vorbereiten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!