merken
Dresden

Zoo Dresden: Kleine Pinguine auf Tour

Der Nachwuchs erkundet in diesen Tagen zum ersten Mal die Anlage. Von den ausgewachsenen Tieren ist er nur noch durch ein Merkmal zu unterscheiden.

Wie Küken sehen die jungen Pinguine nach acht Wochen schon nicht mehr aus.
Wie Küken sehen die jungen Pinguine nach acht Wochen schon nicht mehr aus. © Zoo Dresden

Dresden. Das Pinguin-Jahr für den Dresdner Zoo verläuft weiterhin ganz nach Wunsch. Die ersten zwei Pinguin-Küken, die am 31. März und 9. April geschlüpft sind, haben nun ihre Bruthöhlen verlassen.

Wie der Zoo am Donnerstag mit einem Video auf Facebook dokumentierte, tummelt sich der Nachwuchs mit der Pinguin-Gruppe auf der Anlage.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Weiterführende Artikel

Dresdner Gänsegeier werden ausgewildert

Dresdner Gänsegeier werden ausgewildert

Der Zoo hat zwei Männchen nach Sardinien geschickt. Was dort mit ihnen passiert und wann sie in die Freiheit entlassen werden.

Ein neues Haus für die Zoo-Flamingos

Ein neues Haus für die Zoo-Flamingos

Um Platz für das neue Orang-Utan-Haus zu schaffen, ziehen die Vögel im Dresdner Zoo in eine begehbare Voliere. Auch andere Tierarten sollen dort Platz erhalten.

Weitere Lockerungen im Dresdner Zoo

Weitere Lockerungen im Dresdner Zoo

Ab Juli sind wieder Zootouren möglich und der Zookasper kehrt zurück in sein Häuschen. Andere Einschränkungen bleiben bestehen.

"In der Körpergröße kann man die Jungvögel nicht mehr von den erwachsenen Pinguinen unterscheiden", heißt es in der Meldung, "aber ihr Gefieder ist grau und noch nicht so deutlich schwarz und weiß gefärbt wie bei den Altvögeln."

Zwei weitere Küken, die im April und Mai geschlüpft sind, werden vermutlich  innerhalb der nächsten zwei Wochen flügge werden und schwimmen gehen. (SZ/hbe)

Mehr zum Thema Dresden