merken
Bautzen

Wildvogel gefunden - was tun?

Die Brutzeit hat begonnen, die ersten Jungvögel verlassen das Nest. Was zu tun ist, wenn man einen entdeckt hat.

Wer einen jungen Vogel findet, sollte ihn nicht gleich mitnehmen.
Wer einen jungen Vogel findet, sollte ihn nicht gleich mitnehmen. © Symbolfoto: Steffen Unger

Bautzen. Die Brutzeit der Wildvögel hat begonnen und die ersten Jungvögel verlassen das Nest. In den letzten Wochen haben die Naturschutzstationen in Neukirch und Neschwitz vermehrt Anfragen zu scheinbar hilflosen Jungvögeln erhalten, teilte die Naturzentrale Bautzen in einer Presseinformation mit. Aber was tun, wenn man einen jungen Vogel findet?

"Oftmals handelt es sich bei diesen Tieren um flügge Vögel. Sie haben das Nest verlassen, werden allerdings von ihren Eltern weiterhin versorgt, bis sie ausreichend flugfähig sind", informiert Koordinatorin Cornelia Kobalz. Deshalb sollte ein gefundener Jungvogel an der Fundstelle bleiben. Befindet sich der Jungvogel in unmittelbarer Gefahr beispielsweise auf einer Straße, so könne er an eine sichere Stelle umgesetzt werden.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Nur verletzte Tiere dürfen aufgenommen werden

Nach Bundesnaturschutzgesetz ist es grundsätzlich untersagt besonders geschützte Wildtiere wie Vögel der Natur zu entnehmen. Nur bei Krankheit oder Verletzungen darf ein Tier vorübergehend aufgenommen werden. In diesem Fall kann man sich an die Naturschutzstation in Neschwitz wenden.

Weiterführende Artikel

Mit großen Netzen auf Singvogel-Fang

Mit großen Netzen auf Singvogel-Fang

Mitarbeiter der Vogelschutzwarte Neschwitz ziehen regelmäßig mit Waage und Computer ins Teichgebiet. Das dient der Wissenschaft - und dem Wohl der Tiere.

Kleine Vögel zieht die Naturschutzstation in ihrer eigenen Wildvogelauffangstation auf. Sie befindet sich im Schlosspark Neschwitz. Der Außenbereich der Auffangstation kann auch besichtigt werden, teilt Cornelia Kobalz mit. Größere Vogelarten werden in andere Auffangstationen verbracht. (SZ)

Die Naturschutzstation Neschwitz ist erreichbar unter: 035933–30077. Weitere Informationen zum Wildtierfund und Naturschutzthemen des Landkreises sind zu finden unter www.naturzentrale-bautzen.de.

Mehr zum Thema Bautzen