merken
PLUS Meißen

Corona: Neuinfektionen gehen leicht zurück

Über 100 Personen befinden sich im Krankenhaus, davon werden acht auf der Intensivstation behandelt.

Medizinisch geschultes Personal träufelt nach dem Abstrich für einen Corona-Schnelltest in eine Lösung auf die Antigen Testkasette.
Medizinisch geschultes Personal träufelt nach dem Abstrich für einen Corona-Schnelltest in eine Lösung auf die Antigen Testkasette. © Kay Nietfeld/dpa

Landkreis: Die Inzidenz im Landkreis Meißen nähert sich der 70 und steigt damit langsam wieder an. Gegenüber Samstag sind 22 positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getestete Personen hinzugekommen, teilte das Landratsamt am Sonntag mit. Am Vortag waren es 23 gewesen, am Donnerstag 30 Fälle und am Freitag wurden 57 Personen gemeldet.

Damit erhöht sich die Zahl aller bislang im Landkreis Meißen positiv auf das Coronavirus getesteten Personen seit Pandemiebeginn auf 12.600. Von diesen befinden sich aktuell 203 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne.

© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen
© Gesundheitsamt Meißen

Zudem halten sich gegenwärtig 348 Kontaktpersonen von positiven Fällen in Quarantäne auf. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Meißen, ermittelt durch das Robert-Koch-Institut, beträgt 69,5. Am Samstag wurde er mit 65,0 angegeben. Das Gesundheitsamt Meißen errechnete einen Wert von 70,7.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 103 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen stationär aufgenommen. Acht von ihnen werden auf der Intensivstation behandelt. Insgesamt sind 527 Personen verstorben. Dies ist ein weiterer Todesfall im Vergleich zum Vortag.

Weiterführende Artikel

Corona: Sachse positiv auf neue Mutation getestet

Corona: Sachse positiv auf neue Mutation getestet

Neue Corona-Variante B.1.525 festgestellt, 262 Neuinfektionen in Sachsen, Tui will Mallorca-Reisen ab Ostern - unser Newsblog.

Ministerpräsident meldet sich beim Tourismusverein Meißen

Ministerpräsident meldet sich beim Tourismusverein Meißen

In einem offenen Brief kritisierte die Vorsitzende die Absage Michael Kretschmers an den diesjährigen Osterurlaub. Jetzt hat er sie zurückgerufen.

Die meisten der aktuell 348 aktiven Infizierten wohnen in Radebeul (38), Riesa (21), Meißen (21), Coswig (18) und Großenhain (13). In Ebersbach, Stauchitz und Käbschütztal liegt die Zahl aktuell bei null. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen