SZ + Dresden
Merken

Trockenheit stresst alte Pillnitzer Bäume

Im Pillnitzer Park leiden die jahrhundertealten Baumriesen extrem unter der Trockenheit und es gibt erste Opfer. Wie man die Bäume gegen Sonne und Dürre schützen will.

Von Kay Haufe
 5 Min.
Teilen
Folgen
Eva Gruhl und Jan Weber arbeiten in einem Projekt, das helfen soll, die Bäume im Pillnitzer Park besser auf den Klimawandel einzustellen.
Eva Gruhl und Jan Weber arbeiten in einem Projekt, das helfen soll, die Bäume im Pillnitzer Park besser auf den Klimawandel einzustellen. © Sven Ellger

Dresden. Endlich Regen! Nicht nur drei Tropfen, am Donnerstag regnete es tatsächlich nach Wochen der Trockenheit und Hitze mal ergiebig und länger als fünf Minuten. Dennoch kann dieser langersehnte Niederschlag nicht darüber hinwegtäuschen, wie sehr die Dresdner Vegetation leidet, auch im Pillnitzer Schlosspark. Bei den dortigen Bäumen gibt es erste Opfer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!