merken
Dynamo

Dynamo: Montagabend gegen den HSV

Die ersten Termine für die neue Saison sind fix. Im DFB-Pokal spielen die Dresdner am 14. September, in der 3. Liga das Ost-Duell gegen Magdeburg am 10. Oktober.

Wie im Trainingslager in Heilbad Heiligenstadt müssen die Dynamo-Fans wohl auch beim Saisonstart draußen bleiben.
Wie im Trainingslager in Heilbad Heiligenstadt müssen die Dynamo-Fans wohl auch beim Saisonstart draußen bleiben. © Lutz Hentschel

Dresden. Das ist normalerweise eine Meldung, auf die Fans dringend warten:  Dynamo spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals am Montag, dem 14.September, gegen den Hamburger SV. Die Partie im Rudolf-Harbig-Stadion wird 18.30 Uhr angepfiffen. Allerdings genauso vor leeren Rängen wie beim Start in die neue Saison in der 3. Fußball-Liga. 

Denn die orientiert sich in ihren Entscheidungen an den geltenden Bedingungen für die Bundesligen. Dort wird es bis mindestens Ende Oktober weiterhin nur Geisterspiele geben. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder einigten sich am Donnerstag darauf, dass eine Arbeitsgruppe auf Ebene der Chefs der Staatskanzleien in den nächsten beiden Monaten einen Vorschlag für den Umgang mit Fans bei bundesweiten Sportveranstaltungen erarbeiten soll. 

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Großveranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregelungen nicht möglich ist, sollen mindestens bis Ende Dezember 2020 nicht stattfinden. Inwieweit schon früher zumindest einige Hundert Fans zugelassen werden, blieb zunächst offen. Die Beschränkungen für Teilnehmer an solchen Veranstaltungen unterscheiden sich derzeit in den Bundesländern stark. 

Eröffnungsspiel live in der ARD

Gespielt werden soll aber auf jeden Fall - und nun gibt es die ersten Termine auch für die 3. Liga: Bisher stand nur fest, dass Dynamo die Saison mit dem Spiel beim 1. FC Kaislerslautern am Freitag, dem 18. September, eröffnet. Die Partie auf dem legendären Betzenberg wird 17.45 Uhr angepfiffen und live in der ARD übertragen. Das erste Heimspiel im Rudolf-Harbig-Stadion bestreitet die Mannschaft von Cheftrainer Markus Kauczinski am Sonntag, dem 27. September, 13 Uhr gegen Waldhof Mannheim.

Auch das zweite Mal auswärts treten sie an einem Freitag an: am 2. Oktober, 19 Uhr, bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München, die in der Vorsaison die Meisterschaft in der 3. Liga gewonnen hatte. Allerdings haben Reserve-Teams kein Aufstiegsrecht.

Zum Prestigeduell am vierten Spieltag wären mit Sicherheit rund 30.000 Fans im Stadion. Dann empfängt Dynamo am Samstag, dem 10. Oktober, 14 Uhr, den 1. FC Magdeburg.

Alle Dynamo-Ansetzungen finden Sie hier auf sächsische.de.

Weiterführende Artikel

"Man muss aufpassen, nicht die Nerven zu verlieren"

"Man muss aufpassen, nicht die Nerven zu verlieren"

Das Fazit des Dynamo-Trainers nach dem Camp in Thüringen: Die Abwehr steht, die Offensive noch nicht. Markus Kauczinski ist aber noch mehr aufgefallen.

Wer überträgt jetzt die Dynamo-Spiele?

Wer überträgt jetzt die Dynamo-Spiele?

Magenta und der MDR teilen sich die TV-Rechte in der 3. Liga. Wer was wann zeigen darf, ist eine sehr knifflige Angelegenheit.

Bei Dynamo klemmt es in der Offensive

Bei Dynamo klemmt es in der Offensive

Gegen den Zweitligisten Norwich City aus England unterliegen die Dresdner mit 0:2. Der Trainer sieht gute Ansätze, sagt aber deutlich, was besser werden muss.

Wir berichten aktuell aus Dynamos Trainingslager in Heilbad Heiligenstadt - hier geht es zum Newsblog.

Alles Wichtige und Wissenswerte während der Vorbereitung - gibt es kompakt jeden Donnerstagabend im Dynamo-Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo