merken
Dynamo

Dynamos nächster Neuer ist schon lange da

Maximilian Großer spielt seit 2007 im Verein. Nun bekommt der 19-Jährige seine Chance beim Neuanfang der Profis.

Maximilian Großer hat einen Profivertrag bei Dynamo Dresden unterschrieben.
Maximilian Großer hat einen Profivertrag bei Dynamo Dresden unterschrieben. © SGD/Steffen Kuttner

Dresden. Dynamos Sportchef Ralf Becker bastelt weiter an der neuen Mannschaft für die kommende Drittliga-Saison. Nachdem mit Robin Becker der achte Neuzugang präsentiert wurde, bekommt nun auch ein Dresdner Talent aus dem eigenen Nachwuchs einen festen Platz im Kader.

Der Verein teilte mit, dass Nachwuchsspieler Maximialian Großer einen Profivertrag bis 2021 unterschrieben hat. Zukünftig wird er mit der Rückennummer 17 auflaufen. "Wir wollen den guten fußballerischen Ausbildungsprozess bei Max auch im nächsten Jahr gemeinsam fortführen", erklärte Becker.

Anzeige
Schlossherr gesucht!
Schlossherr gesucht!

Herbst-Auktionen mit außergewöhnlichen Immobilien aus Ostsachsen

Der 19-jährige Großer ist ein echtes Dynamo-Eigengewächs. Bereits im Alter von sechs Jahren schloss er sich dem Verein an und durchlief seitdem alle Jugendmannschaften. "Ich bin sehr stolz über die Möglichkeit, mich bei Dynamo weiter entwickeln zu dürfen, möchte in jedem Training und Spiel dazulernen und werde mich voll reinhängen, um mich zu stets verbessern", wird Großer in der Pressemitteilung des Vereins zitiert.

Weiterführende Artikel

Acht Neuzugänge perfekt - Dynamo gut aufgestellt?

Acht Neuzugänge perfekt - Dynamo gut aufgestellt?

Mit Robin Becker schließen die Dresdner eine Lücke im Kader, aber ist der damit ausgewogen besetzt? Eine Analyse ergibt, dass sich noch etwas tun wird.

Dynamo gibt Saisonstart bekannt

Dynamo gibt Saisonstart bekannt

Die Dresdner beginnen am 4. August mit der Vorbereitung. In seiner Pressemitteilung teilt der Verein auch mit, in welcher Liga gespielt wird.

Bereits in der vergangenen Spielzeit durfte er teilweise bei den Profis mittrainieren. In der U19, die es in der abgebrochenen Saison bis ins DFB-Pokal-Halbfinale schaffte, gehörte der defensive Mittelfeldspieler zu den Leistungsträgern. Ihm gelangen in 22 möglichen Pflichtspielen vier Treffer und vier Torvorlagen. Dabei bestritt er 21 Partien über die volle Distanz. Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison in der 2. Bundesliga feierte Großer in der 90. Minute nach Einwechslung zudem sein Profi-Debüt. (SZ)

Mehr zum Thema Dynamo