merken
Dynamo

Dynamo gibt Saisonstart bekannt

Die Dresdner beginnen am 4. August mit der Vorbereitung. In seiner Pressemitteilung teilt der Verein auch mit, in welcher Liga gespielt wird.

Auftakt im neuen Trainingszentrum: Am 4. August startet Dynamo in die Saison, erstmals auf den Rasenplätzen in der Walter-Fritzsch-Akademie, wie das Trainingsgelände offiziell heißt.
Auftakt im neuen Trainingszentrum: Am 4. August startet Dynamo in die Saison, erstmals auf den Rasenplätzen in der Walter-Fritzsch-Akademie, wie das Trainingsgelände offiziell heißt. © dpa/Robert Michael

Dresden. Lange hat es gedauert, und mancher Fan wurde vielleicht sogar schon etwas unruhig angesichts der nicht enden wollenden Sommerpause. Nach der Saison ist schließlich vor der Saison, und Dynamo ist immer. Jetzt steht fest: Am nächsten Dienstag, 4. August, starten die Dresdner mit der Vorbereitung auf die Saison. Für 14 Uhr hat Cheftrainer Markus Kauczinski die erste Trainingseinheit im neuen Trainingszentrum am Messegelände angesetzt.

"Der Urlaub war wichtig und schön, um die Akkus wieder aufzuladen. Wir freuen uns jetzt aber schon sehr darauf, wenn wir zum ersten Mal in Vorbereitung auf die neue Saison gemeinsam auf dem nagelneuen Übungsgelände trainieren werden", sagt Kauczinski. 

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

Fast noch wichtiger erscheint in diesen Tagen, in denen sich die Vereinsverantwortlichen zumindest öffentlich noch nicht mit dem Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga abgefunden haben und intern eine Klage vor dem DFB-Sportgericht prüfen, die vollständige Formulierung in Dynamos Pressemitteilung: "Der Start der ersten Trainingseinheit in Vorbereitung auf die Drittliga-Spielzeit 2020/21..." Und auch im weiteren Text ist immer von der Drittliga-Mannschaft die Rede. Wer will, kann und darf das als Zeichen deuten.

Der MDR überträgt das erste Training live im Internet

Fest steht, dass der Trainingsstart anders als in den vergangenen Jahren ohne Fans stattfinden wird - was mit dem Umzug vom gut einsehbaren Trainingsgelände im Großen Garten in die Walter-Fritzsch-Akademie, wie das Ende Juni eröffnete Trainingszentrum offiziell heißt, nichts zu tun hat. Dass der Verein lediglich akkreditierten Medienvertretern den Zugang gewährt, hat mit den aktuellen Corona-Beschränkungen zu tun.

Demnach seien bis auf Weiteres generell keine weiteren Personen als Zuschauer auf dem Trainingsgelände zugelassen. "Wir bedauern diese Maßnahme sehr, weil uns der Kontakt zu unseren Mitgliedern und Fans auch rund um den Trainingsbetrieb unseres Profi-Teams wichtig ist", sagt Michael Born, Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer. Man müsse der durch das Coronavirus hervorgerufenen neuen Lebenswirklichkeit ins Auge schauen und Hygienekonzepte konsequent umsetzen. Das Auftakttraining wird jedoch vom MDR per Livestream im Internet übertragen.

Beim Trainingsstart, teilt Dynamo mit, werden nach gegenwärtigem Stand drei Torhüter und 21 Feldspieler dabei sein, darunter mit Sebastian Mai, Yannick Stark, Philipp Hosiner, Tim Knipping, Pascal Sohm, Panagiotis Vlachodimos und Agyemang Diawusie alle sieben Neuzugänge. Auch die drei in der Rückrunde an andere Klubs ausgeliehenen Matthäus Taferner, Luka Stor und Vasil Kusej nehmen den Trainingsbetrieb in Dresden wieder auf.

Fünfeinhalb Wochen bleiben bis zum ersten Pflichtspiel

Die Sommerpause endet für die Profis bereits in dieser Woche. Ab Donnerstag stehen in der Uniklinik verschiedene medizinische sowie leistungsdiagnostische Untersuchungen auf dem Programm - als Grundlage für die Spielzulassung in der neuen Saison. Zudem wird sich die - und da ist das erwähnte Zeichen wieder - Drittliga-Mannschaft samt Trainer- und Betreuerteam zwei Corona-Tests unterziehen. Ob und wann Dynamo ins Trainingslager fährt und welche Testspiele in der Vorbereitung bestritten werden, ist noch offen.

Weiterführende Artikel

Dynamos nächster Neuer ist schon lange da

Dynamos nächster Neuer ist schon lange da

Maximilian Großer spielt seit 2007 im Verein. Nun bekommt der 19-Jährige seine Chance beim Neuanfang der Profis.

"Es wird im Osten aber auch zu viel gejammert"

"Es wird im Osten aber auch zu viel gejammert"

In einem Doppel-Interview üben Kult-Trainer Ede Geyer und Ex-Profi Steffen Heidrich scharfe Kritik an Dynamo - bei allem Verständnis für den Corona-Frust.

Der Streit zwischen Dynamo und der Liga

Der Streit zwischen Dynamo und der Liga

Die Dresdner sind mit ihrem Vorschlag abgeblitzt, die zweite Liga auf 20 Teams aufzustocken, nun werden gegenseitig Vorwürfe laut. Aber wie geht es weiter?

Die Diskussion um das neue Dynamo-Trikot

Die Diskussion um das neue Dynamo-Trikot

Mit dem Design und Aufdrucken soll eine besondere Verbundenheit gezeigt werden. Allerdings sorgt das Model für zwiespältige Meinungen.

Insgesamt bleiben Trainer Kauczinski fünfeinhalb Wochen bis zum ersten Pflichtspiel im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV am zweiten September-Wochenende (11.-14.9., genauer Termin noch offen). Eine Woche später beginnt dann die Liga, also sowohl die dritte als auch die zweite. 

Was jetzt bei Dynamo wichtig ist - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo