SZ + Leben und Stil
Merken

Eine Familie, eine Woche, 100 Euro fürs Essen. Wir haben es probiert!

Das freiwillige Experiment verlangt einer vierköpfigen Familie mehr ab als erwartet. Aber es setzt gute Ideen frei und verschafft etliche Erkenntnisse. Teil 2 des Versuchs.

Von Susanne Plecher
 9 Min.
Teilen
Folgen
Es gibt Matjes. Weil der fertig eingelegte Sahnehering teurer ist, bereitet Sächsische.de-Redakteurin Susanne Plecher die Remoulade selber zu. So weiß sie auch genau, was drin ist.
Es gibt Matjes. Weil der fertig eingelegte Sahnehering teurer ist, bereitet Sächsische.de-Redakteurin Susanne Plecher die Remoulade selber zu. So weiß sie auch genau, was drin ist. © Jürgen Lösel

Eine Woche lang, von Montag bis Montag, wollten meine Familie und ich für unsere Lebensmittel nicht mehr als 100 Euro ausgeben. Das ergab ein Tagesbudget von 3,57 Euro pro Person. Um es einzuhalten, schrieben wir Einkaufslisten, planten unsere Mahlzeiten, legten als Einkaufstage Montag und Freitag fest. So ist unsere Woche verlaufen:

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!