Update Görlitz
Merken

Ukraine: Große Hilfsbereitschaft in Görlitz

Ein Modelabel entwirft ein Spenden-Shirt, ein Verein sammelt medizinische Produkte, Flüchtlings-Unterkünfte werden gesucht. Die Länderbahn lässt sie kostenlos reisen.

Von Constanze Junghanß & Marc Hörcher & Gabriela Lachnit
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die humanitäre Lage für die Menschen in der Ukraine wird von Tag zu Tag schwieriger.
Die humanitäre Lage für die Menschen in der Ukraine wird von Tag zu Tag schwieriger. © AP

Zu den Unterstützern der Menschen in der Ukraine gehört auch ein Görlitzer Verein, der sich ansonsten um gestrauchelte Menschen kümmert. Nun aber will er Menschen helfen, die ohne eigene Schuld in Not gerieten.

Der Verein für Straffälligenhilfe Görlitz richtet derzeit ein Objekt in Ober-Neundorf her. Eigentlich sollen dort Haftentlassene vorübergehend eine Bleibe finden.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Modelabel sammelt Spenden mit Soli-Shirt

Das Görlitzer Mode-Label "Laba" hat ein Soli-Shirt zugunsten einer Ukrainischen Hilfsorganisation Vostok-SOS entworfen. Es zeigt ein Logo in den Farben der ukrainischen Flagge und kostet 25 Euro. Davon gehen je 5 Euro direkt auf das deutsche Spendenkonto des Verbands, erklärt Laba-Chef Gerhard Zschau. Bestellbar sind die Shirts zunächst einmal ausschließlich im Internet auf der Webseite von Laba. "Sie werden noch produziert, ausgeliefert werden sie dann am 8. März", so Zschau auf SZ-Nachfrage. Auf die Idee gekommen sei er durch einen Instagram des Jugendrings Dresden, der verschiedene Hilfsorganisationen mit Spendenaufrufen vorstellte.

Vostok-SOS wurde vor acht Jahren mit dem Ost-Ukraine-Krieg gegründet. Nun hilft das Team Menschen bei Evakuierungen, leistet humanitäre Hilfe und psychosoziale Betreuung. Laut der englischsprachigen Webseite haben sie Hotlines für Betroffene eingerichtet und sind mit einem Team vor Ort, um die Hilfe zu koordinieren. Es sei ihm wichtig gewesen Spenden für eine Organisation direkt vor Ort zu sammeln, sagt Zschau. Stand Dienstag seien bereits 20 Shirts vorbestellt, also 100 Euro Spenden gesammelt.

Benötigt wird Verbandsmaterial

"Wir prüfen derzeit, ob es möglich ist, Flüchtlinge in unseren Räumlichkeiten in Ober-Neundorf aufzunehmen", informiert Vereinsvorsitzender Thomas Batzdorfer. Zudem stellt der Verein sein Büro auf der Hotherstraße 31 als Sammelstelle für dringend benötigte medizinische Produkte zur Verfügung. Gesammelt werden Verbandsmaterial, Schmerzmittel und Desinfektionsmittel. Diese werden ab sofort täglich zwischen 8.30 und 17 Uhr beim Verein für Straffälligenhilfe auf der Hotherstraße 31 in Görlitz entgegengenommen. "Zgorzelecer Vereine, mit denen wir zusammenarbeiten, organisieren dann den Transport in die Ukraine", erklärt Batzdorfer.

Auch beim offenen Kinder- und Jugendhaus Cateedrale an der Christoph-Lüders-Straße 47 in Görlitz können Verbandsmaterialen für die Ukraine in der Zeit von 10 bis 17 Uhr abgegeben werden.

Vierkirchen: Unterkünfte für ukrainische Flüchtlinge gesucht

Wer künftig in und um Vierkirchen private Unterkünfte für ukrainische Flüchtlinge bereit stellen möchte, kann sich dafür beim Enderhof Tetta registrieren. Nach Angaben von Stefanie Alsen, der Schwester von Ökobauer Marcus Ender, werden dafür Privatleute gesucht, die Zimmer oder Wohnungen zur Verfügung stellen können. Im Amtsblatt der Gemeinde soll es dazu jetzt einen dementsprechenden Aufruf geben, so Stefanie Alsen. Wer diese Form der Unterstützung anbieten mag, meldet sich per Mail unter [email protected] oder per Telefon: 0152 33758679.

Flüchtlinge reisen kostenlos mit Länderbahn

Flüchtlinge können seit Montag grenzüberschreitende Züge des Trilex aus Richtung Polen und Tschechien sowie die Züge des Alex aus Tschechien kostenlos nutzen. Als Vorlage ist ein ukrainischer Pass oder Personalausweis notwendig. „Damit möchten wir unserer sozialen Verantwortung in dieser Ausnahmesituation nachkommen,“ sagt Wolfgang Pollety, Geschäftsführer der Länderbahn. Die Länderbahn betreibt Strecken nach Polen und Tschechien und hält eine enge Partnerschaft mit der tschechischen Staatsabahn und dem polnischen Eisenbahnunternehmen. Die Verbindung des alex von Prag nach München wird 8-mal am Tag angeboten. Die Züge des trilex von Polen Richtung Dresden fahren ab Zgorzelec und Görlitz im Stundentakt. Die Verbindung ab Liberec nach Dresden besteht ebenfalls stündlich.

Mehr zum Thema Görlitz