merken

Dresden

Mehrere Anzeigen gegen Lutz Bachmann

Nach der Rede des Pegida-Frontmanns am Montag in Dresden ermitteln nun Polizei und Justiz.

Lutz Bachmann am Montag auf der Pegida-Bühne
Lutz Bachmann am Montag auf der Pegida-Bühne © Tino Plunert

Die Polizei hat neue Ermittlungen gegen Lutz Bachmann aufgenommen. Anlass ist seine Rede bei der Pegida-Kundgebung am Montag auf dem Dresdner Neumarkt. Dazu hat die Kripo das Video gesichert, das die „Patriotischen Europäer“ am Montagabend selbst ins Internet gestellt haben. Dort ist Bachmanns Rede ungeschnitten zu sehen und zu hören. Die Sequenz wurde mittlerweile ausgewertet. Außerdem gingen sieben Online-Anzeigen gegen den 46-Jährigen bei den Beamten ein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden