merken
PLUS Görlitz

E-Bike-Klau ist auch ein soziales Warnsignal

So mancher nutzt sein E-Bike nicht nur zum Spaß, sondern auch, um zur Arbeit zu kommen. Dann hat ein Diebstahl viel weitreichendere Folgen. Ein Kommentar.

© Nikolai Schmidt

Kein schöner Willkommensgruß in Görlitz: Erst vor einigen Tagen hatten Diebe ein E-Bike gestohlen, dass an der Hotherstraße auf einem Autogepäckträger stand. Schaut man sich die jüngsten Polizeimeldungen an, ist die Zahl der E-Bike-Diebstähle schon auffällig. 

Das hat sicher damit zu tun, dass es mehr Bikes auf den Straßen gibt. Womöglich auch damit, dass gestohlene E-Bikes wegen des hohen Wertes, um den es geht, in die Polizeimeldungen aufgenommen werden. Ein stückweit hat es aber sicher auch mit der sozialen Lage zu tun. Wie die Polizei sagt, handelt es sich weniger um Auftragsdiebstähle, sondern um Beschaffungskriminalität oder gar, um den Lebensunterhalt zu sichern. Deshalb ist eine Straftat nicht entschuldbar, aber es ist ein Zeichen für die rote Laterne in der Oberlausitz. 

Anzeige
Gesund und glücklich trotz Krise
Gesund und glücklich trotz Krise

Wie kommen wir glücklich und gesund durch diese Zeit? Diese und weitere Fragen beantwortet Manuel Eckardt in einer digitalen Veranstaltung der VRB Niederschlesien eG.

Dass E-Bike-Klau auch abseits dieser Faktoren ein Thema ist, sieht man bei einem Blick auf deutschlandweite Meldungen. Und dass sich nicht jeder Fall verhindern lässt, sieht man bei der Görlitzerin, die ihr Rad vierfach gesichert hatte: im Hinterhof mit drei Schlössern. Ihr Fall zeigt auch, dass es nicht nur um einen finanziellen Schaden geht. 

Weiterführende Artikel

Das sind die Fahrradtrends für 2021

Das sind die Fahrradtrends für 2021

Was neueste E-Bikes leisten, wie Akkus unsichtbar werden und für wen der Laden Rad3 in Leipzig eine gute Adresse ist.

Kaum gefahren - schon gestohlen

Kaum gefahren - schon gestohlen

Kerstin Schlüter muss jetzt in Görlitz mit Bus statt Rad zur Arbeit fahren. Damit ist sie nicht allein, die Zahl der E-Bike-Diebstähle steigt in der Oberlausitz.

Gerade im Stadtgebiet nutzen so einige ihr E-Bike nicht nur zur Freude, sondern als Fahrzeug etwa zur Arbeit. Durchaus eine gewünschte Alternative zum Auto. Umso trauriger, dass mancher womöglich eine Anschaffung noch mal überdenkt aus Sorge, nicht lange Freude daran zu haben. Auf jeden Fall sorgt die Zunahme an Diebstählen dafür, dass die E-Bikes teurer werden - weil mehr Sicherung nötig wird. Auch wenn es keinen hundertprozentigen Schutz gibt, bleibt das derweil als einzige Lösung. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz