Politik
Merken

NPD macht Wahlkampf für die AfD

Die NPD ruft in Thüringen zur Wahl der AfD auf. Die rechtsextreme Partei beruft sich dabei auf den Parteitag in Dresden.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Die rechtsextreme NPD ruft bei der Kommunalwahl im thüringischen Wartburgkreis am 20. Juni zur Unterstützung der AfD auf.
Die rechtsextreme NPD ruft bei der Kommunalwahl im thüringischen Wartburgkreis am 20. Juni zur Unterstützung der AfD auf. © Symbolfoto: dpa

Eisenach/Erfurt. Die rechtsextreme NPD ruft bei der Kommunalwahl im thüringischen Wartburgkreis am 20. Juni zur Unterstützung der AfD auf. "Im Sinne der patriotischen Kräftebündelung" werde auf eigene Kandidaten verzichtet, heißt es auf der Internetseite des Kreisverbandes. Der kürzliche Parteitag der AfD in Dresden habe deutlich gezeigt, dass sich die Partei programmatisch der NPD immer weiter annähere und in einigen wesentlichen Punkten kaum mehr von dieser unterscheide.

Wegen der Einkreisung Eisenachs zum 1. Juli muss im Wartburgkreis ein neuer Kreistag gewählt werden. Daran nimmt auch die Eisenacher Bürgerschaft teil. Die Wartburgstadt gilt seit Jahren als Hochburg der Neonazis. Die NPD erreichte dort zuletzt 10,2 Prozent und hält im Stadtrat vier der 36 Mandate - so viele wie jeweils auch SPD, AfD und Grüne. Im Kreistag des Wartburgkreises verfügt die NPD über einen Sitz.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Seit langem hätten Zivilgesellschaft und Wissenschaft davor gewarnt, dass die AfD die parlamentarische Vertretung von Neonazis sei und bisher präsente Strukturen und Parteien am extrem rechten Rand ablöse, reagierte die Thüringer Linke auf die Ankündigung des NPD-Kreisverbandes.

Weiterführende Artikel

NPD will sich beim Parteitag im Mai umbenennen

NPD will sich beim Parteitag im Mai umbenennen

Zuletzt waren nicht nur die Wahlergebnisse der rechtsextremen Partei zurückgegangen, auch die Mitgliederzahl sinkt drastisch. Nun soll ein „frischer Name“ her.

AfD: Landeschef trifft Ex-Mitglied Kalbitz in Sachsen

AfD: Landeschef trifft Ex-Mitglied Kalbitz in Sachsen

Bei der Zusammenkunft bei Freiberg war auch Björn Höcke. Zudem kamen Vertreter des Parteinachwuchses.

AfD-Jugendchef drohen Konsequenzen

AfD-Jugendchef drohen Konsequenzen

Marvin Neumann soll vom Parteivorstand der AfD zu seinen Äußerungen in sozialen Netzwerken befragt werden. Lange ist er noch nicht im Amt.

AfD-Parteitag in Dresden: Meuthens unklare Zukunft

AfD-Parteitag in Dresden: Meuthens unklare Zukunft

Mitten in der dritten Corona-Welle wollen 600 Delegierte der AfD in Dresden ein Programm für die Bundestagswahl beschließen.

Wenn ausgerechnet der noch aktivste NPD-Kreisverband im Land jetzt das Handtuch werfe, werde deutlich, dass die Unterschiede zwischen beiden Parteien im Kern nur noch in zwei von drei Buchstaben des Namens liegen, sagte die Linken-Landtagsabgeordnete Katharina-König Preuss. Letztendlich schlucke die AfD durch ihre konsequente völkische, rassistische, antisemitische und nationalistische Ausrichtung über teils Jahrzehnte gewachsene extrem rechte Strukturen. (epd)

Mehr zum Thema Politik