SZ + Riesa
Merken

Auf Riesas Krankenhaus-Baustelle geht es wieder vorwärts

Steigende Kosten hatten den ursprünglichen Ablaufplan durcheinandergebracht. Jetzt wird auf vier Etagen wieder gebaut.

Von Stefan Lehmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
Noch wird hier kein Kaffee ausgeschenkt: Verwaltungsdirektor Peter Zeidler in der künftigen Cafeteria des Riesaer Krankenhauses. Im Hintergrund soll noch ein Lichthof entstehen, der Eingangsbereich ins Klinikum befindet sich hinten rechts.
Noch wird hier kein Kaffee ausgeschenkt: Verwaltungsdirektor Peter Zeidler in der künftigen Cafeteria des Riesaer Krankenhauses. Im Hintergrund soll noch ein Lichthof entstehen, der Eingangsbereich ins Klinikum befindet sich hinten rechts. © Foto: Lutz Weidler

Riesa. Die Kaffeetasse nimmt Peter Zeidler schon einmal mit aufs Foto. Schließlich soll auf der Baustelle im Erdgeschoss in reichlich einem halben Jahr die neue Krankenhaus-Cafeteria eröffnen. Noch stapelt sich dort allerdings das Baumaterial. "In den nächsten Tagen soll die Verglasung kommen", erklärt der Verwaltungsdirektor des Riesaer Elblandklinikums. Dann ist die Fassade erst einmal dicht, über den Winter kann drinnen gearbeitet werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!