SZ + Zittau
Merken

B178: Anfang 2023 wird die Trasse bis Oderwitz angelegt

Brücken, Straße und Umfeld bei Oberseifersdorf nehmen Gestalt an. Zudem werden Strommasten für den Weiterbau verlegt. Und was machen die Ermittlungen zu den Netz-Ausfällen? Das SZ-Bautagebuch, Teil 6.

Von Thomas Christmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Widerlager für die Brücke über die neue B178 nach Mittelherwigsdorf sind fertig. Dort werden die Dämme bis 16. Dezember aufgeschüttet.
Die Widerlager für die Brücke über die neue B178 nach Mittelherwigsdorf sind fertig. Dort werden die Dämme bis 16. Dezember aufgeschüttet. © Matthias Weber/photoweber.de

Der Damm für die Brücke an der Plattenstraße wächst von Tag zu Tag, auf der künftig die Landwirtschaftsfahrzeuge über die neue B178 bei Oberseifersdorf gelangen. Zumindest auf der einen Seite, auf der anderen müssen die Erdmassen noch bis zu den bereits betonierten Widerlagern aufgeschüttet werden. "Ein schöner Blick von hier", sagt Projektleiter Martin Richter vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) und schaut dabei ins Zittauer Gebirge. Einer, für den selten Zeit bleibt. Bis 16. Dezember sollen beide Dämme bis zur späteren Fahrbahnhöhe fertig sein, dann ist erst einmal Weihnachtspause.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!