Görlitz
Merken

Schweinepest-Schutzzaun beschädigt

An vierzehn Stellen wurde der Wildzaun im Landkreis Görlitz beschädigt. Die Täter oder das Motiv sind unbekannt.

Teilen
Folgen
Der Schutzzaun gegen die Schweinepest wurde teilweise zerstört - warum?
Der Schutzzaun gegen die Schweinepest wurde teilweise zerstört - warum? © Archiv/André Schulze

Krauschwitz. Unbekannte haben den zur Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) errichteten Schutzzaun in Krauschwitz (Landkreis Görlitz) beschädigt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde der Wildzaun auf einer Länge von etwa 400 Metern an 14 Zaunfeldern aufgetrennt oder aufgebogen. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro beziffert.

Ende Oktober wurde in der Gemeinde Krauschwitz der erste Fall der Tierseuche in Sachsen nachgewiesen. Insgesamt wurden bisher 16 infizierte Schweine im Freistaat registriert. (dpa)