merken
Dynamo

Dynamo gibt Tickets in den freien Verkauf

Am Montag können sich Fans noch Karten für das Pokalspiel gegen den Hamburger SV sichern. Das Angebot ist mit einem Appell verbunden.

Die Fans dürfen zurück ins Rudolf-Harbig-Stadion. Es gibt sogar noch Karten für das Pokalspiel gegen den Hamburger SV am Montagabend.
Die Fans dürfen zurück ins Rudolf-Harbig-Stadion. Es gibt sogar noch Karten für das Pokalspiel gegen den Hamburger SV am Montagabend. © Robert Michael/dpa-Zentralbild

Dresden. Die Nachfrage ist geringer als erwartet, die Skepsis offenbar auch bei den Dynamo-Fans groß. Für das erste Spiel seit März, bei dem wieder Zuschauer ins Rudolf-Harbig-Stadion dürfen, bietet Dynamo Dresden noch Karten im freien Verkauf an. Bisher seien für das Spiel im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV am Montagabend, 18.30 Uhr, etwa 8.500 Karten verkauft worden, teilte der Verein am Sonntagmittag mit. Damit seien inklusive aller Abstandsplätze bisher insgesamt 11.500 Plätze belegt. Die Kapazität liegt unter normalen Bedingungen bei über 32.000 Zuschauen.

Das Spiel mit Zuschauern ist für Dynamo Chance und Risiko zugleich. Der Klub hatte bereits auf der Pressekonferenz am Freitag einen eindringlichen Appell an die Fans gerichtet, sich im Stadion an alle Auflagen zu halten, vor allem jederzeit den Mund-Nasen-Schutz zutragen. Darauf basiert das Hygienekonzept, denn der Abstand zwischen den Plätzen beträgt nur einen Meter anstatt anderthalb.

Anzeige
Kompetenz in der Vermögensbetreuung
Kompetenz in der Vermögensbetreuung

Geld sicher und gut anlegen? Das ist in Zeiten der Nullzinspolitik nicht einfach. Deshalb sollte man sich gerade jetzt gut beraten lassen.

Eine Umfrage der Fangemeinschaft Dynamo zur Rückkehr der Zuschauer ins Stadion und dem Ticketverkauf hatte ein differenziertes Meinungsbild ergeben und das große Dilemma für die Fußball-Fans offenbart. Die Devise "Alle oder keiner" wurde demnach genauso vertreten wie die Meinung, dass Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie kein Problem seien. Robert Pohl, Vorstandsmitglied der FG, hatte in einem Interview mit Sächsische.de zur Fan-Rückkehr in die Stadien erklärt, man müsse einen Kompromiss finden und dabei die wirtschaftliche Seite für den Verein betont.

Dynamo will nun so vielen Zuschauern wie möglich das Stadionerlebnis wieder ermöglichen. Der freie Verkauf startet am Montag um 10 Uhr und geht bis maximal 16 Uhr, also zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff der Partie. Die Tickets gibt es über den etix Onlineshop und im Kassenbereich am Stadion neben dem Fanshop. Käufer müssen ihren vollständigen Namen sowie die Telefonnummer angeben. 

"Die persönlichen Daten, die der Kontaktnachverfolgung im Sinne des Infektionsschutzes dienen, werden nur im Falle eines Positivbefundes auf Covid-19 einer Besucherin oder eines Besuchers des jeweiligen Stadionbereiches innerhalb von vier Wochen dem Gesundheitsamt Dresden auf Nachfrage übermittelt", heißt es in der Pressemitteilung. 

Stehplätze bleiben für Fanclubs reserviert

Auch für Stehplätze gibt es noch Tickets - dort wurden durch Bodenmarkierungen um die „Wellenbrecher“ (Geländer) die Sellen für jeweils eine Gruppe im Sinne einer „Infektionsgemeinschaft“ gekennzeichnet. Diese Kontingente gehen aber nicht in den allgemeinen Verkauf, sondern können ausschließlich von Fanclubs bzw. Gruppen ab 6 Personen unter Angabe aller nötigen Informationen per Mail über [email protected] bis spätestens Montag, 11 Uhr, angefragt werden.

Ausgeschlossen vom  Stadionbesuch in Dresden sind aufgrund der dortigen Infektionslage mit dem Coronavirus laut Verein bis auf Weiteres Personen aus folgenden Landkreisen: Mühldorf am Inn, Weiden in der Oberpfalz, Landshut, Rosenheim, München, Landkreis Dachau, Augsburg, Memmingen, Würzburg, Ulm und Böblingen Landkreis. 

Weiterführende Artikel

Die wahre Geschichte des Elfmeterschießens

Die wahre Geschichte des Elfmeterschießens

Dynamo Dresden empfängt am Montagabend den Hamburger SV im DFB-Pokal – es wird emotional, vielleicht sogar dramatisch. Wie einst gegen RB Leipzig?

Werner-Ersatz bei RB Leipzig stark

Werner-Ersatz bei RB Leipzig stark

Der Südkoreaner Hee-chan Hwang ist beim 3:0-Sieg in Nürnberg an allen drei Toren beteiligt. Trotzdem will RB noch einen Stürmer verpflichten - das ist schwierig.

Aue-Kapitän: Niederlage nervt extrem

Aue-Kapitän: Niederlage nervt extrem

Martin Männel ist nach der Pokal-Blamage des FC Erzgebirge in Ulm enttäuscht, aber: Was bedeutet der Rückschlag für die zweite Liga?

Was bei Dynamo vor dem Start wichtig ist

Was bei Dynamo vor dem Start wichtig ist

Fans, Prämien, Personal: Die Dresdner spielen am Montag im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV. Es ist eine spezielle Partie - und ein Testlauf für die Zuschauer.

Wichtiger Hinweis: Dynamo rät dringend davon ab, Karten bei Drittanbietern oder nicht autorisierten Plattformen zu kaufen. Diese würden oft zu Wucherpreisen angeboten und seien regelmäßig ungültig. 

Alles Wichtige und Wissenswerte von Dynamo kompakt jeden Donnerstagabend im Dynamo-Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo