Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dynamo
Merken

Für Dynamos Herrmann ist die Saison gelaufen

Probleme mit dem Knie zwingen Luca Herrmann zu einer OP. In dieser Spielzeit wird er nicht mehr für Dynamo auflaufen. Was genau kaputt ist, verrät der Verein nicht. Aber warum?

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Dynamos Luca Herrmann (r.) muss sich operieren lassen.
Dynamos Luca Herrmann (r.) muss sich operieren lassen. © dpa/Robert Michael

Dresden. Für Luca Herrmann vom Fußball-Zweitligisten SG Dynamo Dresden ist die Saison vorzeitig beendet. Anhaltende Probleme im linken Knie zwingen den Mittelfeldspieler zu einer Operation, die am Mittwoch in München durchgeführt werden soll. Das anschließende Aufbau- und Rehabilitationstraining lassen einen Einsatz des 23-Jährigen in dieser Spielzeit nicht mehr zu, teilte der Verein am Montag mit.

"Nach seinem sehr guten ersten Halbjahr ist es nun das Wichtigste, dass er - auch unter Belastung - bald wieder schmerzfrei sein wird. Luca erhält von uns die notwendige Zeit und Geduld, um seine Verletzung vollständig auszukurieren", sagte Sportchef Ralf Becker in der Mitteilung. "Mein Ziel ist es nun, die anhaltenden Knieschmerzen vollständig in den Griff zu bekommen. Daher habe ich mich für eine Operation entschieden", sagte Herrmann. Um welche Verletzung es sich genau handelt, verschweigen sowohl er als auch der Verein. Das war auch schon im Januar so, als Dynamo über die Verletzung und den Ausfall in einer Pressemitteilung informiert hatte. Damals hatte man sich gegen eine Operation und für eine konservative Behandlung entschieden. Die Reha absolvierte er in Freiburg.

Bereits im August war bei ihm eine Distorsion (Stauchung) im linken Knie diagnostiziert worden, er verpasste so vier Partien. Ob die jetzige Verletzung ein Folgeschaden ist - darüber kann nur spekuliert werden, wäre jedoch eine Erklärung für die ungewöhnliche Geheimhaltung. Der ehemalige U19-Nationalspieler war vergangenen Sommer von der zweiten Mannschaft des SC Freiburg nach Dresden gewechselt. Bisher kam er auf zehn Einsätze - davon fünf in der Startelf - , zuletzt Mitte Dezember bei der 0:3-Niederlage in Ingolstadt. Seitdem fehlte er aus Verletzungsgründen.