merken
Dynamo

Fiel macht Praktikum bei Union Berlin

Dynamos Publikumsliebling und Ex-Trainer meldet sich nach seiner Entlassung auf dem Fußballplatz zurück. Dass es in der Hauptstadt ist, kommt nicht unerwartet.

Der Blick ist nach vorn gerichtet. Seine Trainerzeit bei Dynamo hat Cristian Fiel aufgearbeitet, sein Vertrag in Dresden aber läuft noch ein knappes Jahr.
Der Blick ist nach vorn gerichtet. Seine Trainerzeit bei Dynamo hat Cristian Fiel aufgearbeitet, sein Vertrag in Dresden aber läuft noch ein knappes Jahr. © dpa/Robert Michael

Dresden/Berlin. Er hatte es angekündigt. "Die Lust und die Power sind wieder zurückgekommen", sagte Cristian Fiel im Juni, als er plötzlich als Experte für den TV-Sender Sky das Saisonfinale in der 2. Fußball-Bundesliga analysierte. Seine Botschaft: Nach der schmerzhaften Entlassung bei Dynamo ein halbes Jahr zuvor ist er nun wieder bereit, einen Trainerposten zu übernehmen. Wann und wo? "Das entscheiden auch andere", erklärte der 40-Jährige.

Zumindest ansatzweise lassen sich die Fragen jetzt beantworten. Denn Fiel ist zurück auf dem Fußballplatz - als Praktikant bei Union Berlin. Für eine Woche begleitet er in der Wuhlheide das Training des Bundesligisten an der Seite von Cheftrainer Urs Fischer. Am Mittwoch schaute er sich zudem mit Unions Co-Trainer Sebastian Bönig das Regionalliga-Spitzenspiel von Tabellenführer Viktoria 89 gegen den Zweitplatzierten Altglienicke an.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Dass Fiels Mini-Comeback in Berlin stattfindet, ist wenig überraschend. Vor fast 20 Jahren schaffte der gebürtige Schwabe bei Union den Durchbruch als Profi. In anderthalb Jahren bestritt er 48 Zweitligaspiele für die Köpenicker sowie vier Partien im Europapokal. Im Januar 2003 wechselte er zum Bundesligisten VfL Bochum und spielte danach für Alemannia Aachen, ehe Fiel im August 2010 zu Dynamo Dresden kam. 2015 beendete er schließlich seine Karriere in Dresden.

Wohin sein Weg jetzt führt? Das ist nach wie vor offen. Das Praktikum in Berlin aber kommt wenig überraschend. Bei Union spielte Fiel ab Sommer 2001 für anderthalb Jahre.
Wohin sein Weg jetzt führt? Das ist nach wie vor offen. Das Praktikum in Berlin aber kommt wenig überraschend. Bei Union spielte Fiel ab Sommer 2001 für anderthalb Jahre. © dpa/Marco Kohlmeyer

Nach drei Jahren als Nachwuchstrainer im Verein wurde Fiel im August 2018 zunächst Interimstrainer der Zweitligaprofis, im März 2019 übernahm er die Aufgabe dann dauerhaft und unterschrieb einen Cheftrainervertrag bis Juni 2021 - begleitet von großen Erwartungen und noch größerer Euphorie insbesondere im Vereinsumfeld. Nachdem sich Dynamo jedoch in der Saison 2019/20 schnell im Abstiegskampf wiederfand, folgte am 2. Dezember 2019 die Trennung

Weiterführende Artikel

Der Präsident erklärt, warum Dynamo schon wieder wählt

Der Präsident erklärt, warum Dynamo schon wieder wählt

Die Mitglieder sollen im November gleich über drei Vereinsgremien abstimmen. Holger Scholze nennt die Hintergründe - und wirbt um Kandidaten.

Dynamos neuer Kapitän: Fünf Fakten zu Sebastian Mai

Dynamos neuer Kapitän: Fünf Fakten zu Sebastian Mai

Er ist Dresdner, jetzt kommt er mit dem Fahrrad zum Training und sein Bruder spielte schon für den FC Bayern – ein Porträt.

Das Fiel-Missverständnis bei Dynamo

Das Fiel-Missverständnis bei Dynamo

Der Publikumsliebling ist gescheitert – als Trainer bei seiner Herzensangelegenheit. Doch ist das seine Schuld? Musste es nicht genauso kommen? Eine Spurensuche.

Es habe "schon eine Zeit gedauert, das zu verdauen", erklärte Fiel, der mit seiner Frau und zwei Kindern weiterhin in Dresden wohnt, im Juni noch am Sky-Mikrofon. "Man fängt an zu reflektieren: Was war gut und was nicht?" Der Prozess ist nun offenbar abgeschlossen, und Fiel meldet sich endgültig zurück.

Was gibt es Neues bei Dynamo? Alle Informationen kompakt jeden Donnerstagabend im Dynamo-Newsletter SCHWARZ-GELB. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo