Sport
Merken

Shorttrack: Dresdnerin Seidel gewinnt EM-Bronze

Anna Seidel bestätigt beim ersten Saisonhöhepunkt ihre starke Form und holt EM-Bronze. Das macht Hoffnung für den Weltcup in Dresden und die WM danach.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Sie ist das Gesicht ihrer Sportart in Deutschland und erfolgreich im nacholympischen Winter: die Dresdnerin Anna Seidel.
Sie ist das Gesicht ihrer Sportart in Deutschland und erfolgreich im nacholympischen Winter: die Dresdnerin Anna Seidel. © Matthias Rietschel

Danzig. Die Dresdnerin Anna Seidel hat bei den Shorttrack-Europameisterschaften in Danzig über 1.500 Meter Bronze gewonnen. Seidel musste sich in einem von der Taktik bestimmten Rennen nur Olympiasiegerin Suzanne Schulting (Niederlande), die den Titel bereits zum vierten Mal in Folge holte, und der Belgierin Hanne Desmet geschlagen geben.

Damit bestätigt die 24-jährige Seidel ihre starke Form aus dem Weltcup. Dort stand Seidel in der laufenden Saison bereits dreimal auf dem Podium. 2021 hatte sie über 1.500 Meter ebenfalls in Danzig sogar EM-Silber gewonnen.

Über 500 Meter verpasste Seidel ihre zweite Medaille des Tages denkbar knapp. Beim Erfolg von Schulting, die ihr zweites Gold der Meisterschaften gewann, fehlten Seidel drei Tausendstel Sekunden zum Podium. Silber holte Lokalmatadorin Natalia Maliszewska vor Arianna Valcepina (Italien).

Das macht Hoffnung für die nächsten Saisonhöhepunkte, wozu zweifellos auch der Heim-Weltcup in Dresden am ersten Februar-Wochenende zählt. Danach folgt dann die WM für Deutschlands beste Shorttrackerin, die auf eine lange Leidenszeit zurückblickt.

Im März 2021 zog sie sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Es folgte eine lange Pause, zudem hatte Seidel bei Rennen immer wieder Schmerzen - und schaffte es dennoch zu Olympia 2022 wieder fit zu sein. Ein Sturz im Viertelfinale beendete indes alle Träume von einer Medaille. "Ich dachte, ich bin im falschen Film. Ich hab direkt geweint und wäre am liebsten einfach aufgewacht. Nur ich war schon wach", erzählte die 24-Jährige vor Saisonstart dem MDR.