SZ + Meißen
Merken

Delta-Variante im Kreis Meißen angekommen

Eine Person aus dem Landkreis Meißen ist mit der hochansteckenden Mutation infiziert worden, so das Gesundheitsamt. Der genaue Ort wurde nicht genannt.

Von Ulf Mallek
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer in einer Schale. Der Impfstoff schützt einer neuen Studie zufolge auch vor der zuerst in Indien aufgetretenen Corona-Variante Delta (B.1.617.2). Die Mutation trat jetzt auch im Landkreis Meißen auf.
Der Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer in einer Schale. Der Impfstoff schützt einer neuen Studie zufolge auch vor der zuerst in Indien aufgetretenen Corona-Variante Delta (B.1.617.2). Die Mutation trat jetzt auch im Landkreis Meißen auf. © Fabian Sommer/dpa (Archiv)

Meißen. Die gefährliche Delta-Variante ist im Landkreis Meißen angekommen. Das bestätigte das Landratsamt Meißen am Dienstag. In der Mitteilung heißt es: "Dem Gesundheitsamt Meißen wurde am 18. Juni 2021 das Auftreten der Delta-Variante (Virusvariante B.1.617.2) gemeldet." Den genauen Ort des Ausbruchs nannte das Amt nicht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!