Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Radeberg
Merken

„Zwischen Hoffen und Bangen“ im Rödertal

Bürgermeister im Rödertal beschreiben die Stimmungslage in ihren Gemeinden. Corona werde ernster genommen.

Von Rainer Könen
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Radeberger Innenstadt von Schloss Klippenstein aus gesehen. Oberbürgermeister Gerhard Lemm (SPD) empfindet die Stimmungslage in der Stadt als „sehr aufgewühlt“.
Die Radeberger Innenstadt von Schloss Klippenstein aus gesehen. Oberbürgermeister Gerhard Lemm (SPD) empfindet die Stimmungslage in der Stadt als „sehr aufgewühlt“. © Archivfoto: Thorsten Eckert

Radeberg. Ganz Sachsen geht in einen verschärften Lockdown. Mit nächtlichen Ausgangssperren und weiteren Kontaktbeschränkungen. Auch viele Geschäfte im Einzelhandel müssen nun dicht machen. Das Coronavirus mit seinen Auswirkungen sorgt weiterhin für trübe Stimmung. Wie wird im Rödertal das aktuelle Stimmungsbild von den Bürgermeistern hiesiger Kommunen eingeschätzt?

Ihre Angebote werden geladen...