Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

In Dresden gibt es Roland-Kaiser-Kekse für den guten Zweck

Für die Naschkatzen unter den Roland-Kaiser-Fans gibt es kurz vor Beginn der Kaisermania etwas Besonderes: eine Keks-Box mit einem Motiv ihres Idols. Ein Teil des Erlöses soll organtransplantierten Kindern zugutekommen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Roland Kaiser singt seit Jahren mit einer transplantierten Lunge. Nun will er mit einer besonderen Aktion in Dresden auch Kinder mit Spenderorgan unterstützen.
Roland Kaiser singt seit Jahren mit einer transplantierten Lunge. Nun will er mit einer besonderen Aktion in Dresden auch Kinder mit Spenderorgan unterstützen. © Ronald Bonß (Archiv)

Dresden. Langsam aber sicher steigt das Roland-Kaiser-Fieber in Dresden. Am Freitag beginnt die Kaisermania am Elbufer mit fünf Konzerten, zuvor gibt der Schlagerstar am Donnerstagabend im Elbepark Autogramme und verkauft dort sein neues Album "Neue Perspektiven" - und nun gibt es auch noch Roland-Kaiser-Kekse. Die sollen aber nicht nur gut schmecken, sondern auch Gutes tun.

In der Dresdner Keksmanufaktur "Kexerei" kann man für 17 Euro die etwa 360 Gramm schwere "Roland-Kaiser-Keks-Box" kaufen. Ein 22 mal 22 Zentimeter großer Cookie darin trägt das Bild des Sängers, mit Lebensmittelfarbe auf Fondantpapier gedruckt, der diese Kekse aus der Kexerei übrigens am liebsten mag, wenn man den Herstellern glauben darf. Zwei verschiedene Motive gibt es.

5 Euro von jeder Keksbox sollen an die Pichlmayr-Stiftung für die Vor- und Nachsorge organtransplantierter Kinder gehen. Roland Kaiser selbst konnte mit einer Organtransplantation das Leben gerettet werden, er lebt seit Jahren mit einer Spenderlunge. Nun wolle er auch anderen ein Weiterleben mit einem Spenderorgan ermöglichen beziehungsweise dieses lebenswerter machen.

Schon vor drei Jahren gab es die Charity-Keks-Aktion mit Roland Kaiser, damals hätten 3.000 Euro an die Cottbuser Tafel übergeben werden können. Die Keks-Boxen können in den Filialen der Kexerei in der Sporergasse 5, am Hauptbahnhof, im Elbepark und ab 3. August auch im neuen Kaufpark Nickern gekauft werden. Online kann man sie unter kexerei.de auch bestellen. (SZ/dob)