SZ + Dresden
Merken

DVB-Kunden wegen 9-Euro-Ticket weniger zufrieden

Das 9-Euro-Ticket wurde im Sommer auch in Dresden rege gekauft. Doch es führte nicht nur zu Begeisterung. Kunden bewerteten Busse, Straßenbahnen und S-Bahnen negativer. Trotzdem behalten die DVB den Spitzenplatz.

Von Christoph Springer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Wieder sind die DVB bundesweit Spitze bei der Kundenzufriedenheit. Doch ausgerechnet das 9-Euro-Ticket war ein Auslöser für Kritik.
Wieder sind die DVB bundesweit Spitze bei der Kundenzufriedenheit. Doch ausgerechnet das 9-Euro-Ticket war ein Auslöser für Kritik. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Ausgerechnet das größte Entgegenkommen hat geschadet. Dass in diesem Jahr drei Monate lang bundesweit für je neun Euro mit allen Nahverkehrsmitteln gefahren werden konnte, hat die Kundenzufriedenheit beeinflusst - sowohl bei den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) als auch im gesamten Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Sie ist dadurch nicht gestiegen. Die Einzelbewertung im Zusammenhang mit dem Günstig-Ticket fällt negativ aus. Mit dem besonders preiswerten Fahrschein seien die Ansprüche der Fahrgäste an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gestiegen, ordnen DVB und VVO diese Entwicklung ein. Folglich seien volle Busse, Straßenbahnen und S-Bahnen negativer bewertet worden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!