Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freischalten Freischalten Feuilleton
Merken

Sachsens Regierung zahlt MDR-Fernsehmoderatorin 3.000 Euro netto

2019 bezeichnete die TV-Journalistin Wiebke Binder ein mögliches Bündnis aus CDU und AfD als "bürgerliche Koalition". Jetzt kritisiert die AfD sie als zu regierungsnah.

Von Ulrich Wolf
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im März moderierte Wiebke Binder (3. v. r.) den Revierstammtisch in Bautzen. Neben ihr in der Mitte sitzt Ministerpräsident Michael Kretschmer.
Im März moderierte Wiebke Binder (3. v. r.) den Revierstammtisch in Bautzen. Neben ihr in der Mitte sitzt Ministerpräsident Michael Kretschmer. © SZ/Uwe Soeder

Dresden. Die bekannte MDR-Fernsehmoderatorin Wiebke Binder hat für zwei Moderationen der Landesregierung im vergangenen März 3.000 Euro netto erhalten. Das bestätigt der für die Veranstaltungen zuständige Regionalminister Thomas Schmidt (CDU) in seiner Antwort auf eine Anfrage des AfD-Landtagsabgeordneten Thomas Thumm.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.