Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Wirtschaft
Merken

Ein Kanzler auf Kurzvisite bei Sachsens Handwerk

Nach seinem Auftritt bei Infineon trifft Olaf Scholz in der Dresdner Kammer andere Handwerker – und beantwortet Fragen der Basis.

Von Michael Rothe
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Olaf Scholz (alle SPD, l-r), Bundeskanzler, Dirk Panter, Fraktionsvorsitzender Landtag Sachsen, und Martin Dulig, Wirtschaftsminister von Sachsen, kommen zum Zukunftsforum "Wirtschaft Arbeit 2030" der Handwerkskammer Dresden.
Olaf Scholz (alle SPD, l-r), Bundeskanzler, Dirk Panter, Fraktionsvorsitzender Landtag Sachsen, und Martin Dulig, Wirtschaftsminister von Sachsen, kommen zum Zukunftsforum "Wirtschaft Arbeit 2030" der Handwerkskammer Dresden. © dpa

Deutschlands Oberhandwerker Jörg Dittrich braucht eigentlich keinen Termin in Dresden, um mit dem Bundeskanzler zu sprechen. Vom Büro des Präsidenten des Zentralverbands ZDH in Berlin, das er im Januar als erster Ostdeutscher bezogen hat, ist es selbst zu Fuß keine halbe Stunde ins Kanzleramt – vorausgesetzt Olaf Scholz hat Zeit.

Ihre Angebote werden geladen...