SZ + Dynamo
Merken

Dynamos Sportchef hält nach dem 0:0 an Anfang fest

Wieder kein Sieg, wieder Pfiffe von den Fans: Dynamo verabschiedet sich mit einer Nullnummer gegen den FSV Zwickau in die WM-Winterpause. Doch an Trainer Markus Anfang wird trotzdem nicht gerüttelt - die Analyse und Reaktionen.

Von Daniel Klein
 4 Min.
Teilen
Folgen
Trainer Markus Anfang kann nicht mehr hinsehen. Auch im sechsten Spiel in Folge bleibt Dynamo sieglos.
Trainer Markus Anfang kann nicht mehr hinsehen. Auch im sechsten Spiel in Folge bleibt Dynamo sieglos. © dpa/Robert Michael

Dresden. Nach dem Schlusspfiff feierten nur die Fans im Gästeblock. Die Dynamo-Anhänger pfiffen die eigene Mannschaft, die sich nur bis zur Strafraumgrenze vorwagte, wütend aus. Mit einer Nullnummer gegen den Tabellen-16. FSV Zwickau gehen die Dresdner in die Winterpause, blieben im sechsten Spiel in Folge sieglos, schossen erneut kein Tor und sind weit von den eigenen Ansprüchen und den Aufstiegsplätzen entfernt. "Ich habe absolutes Verständnis für die Fans", erklärte Kapitän Tim Knipping. "Dieses Gefühl nehmen wir jetzt in die nächsten acht Wochen mit."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!