SZ + Dynamo
Merken

Dynamos besonderer Relegationsspezialist

Sebastian Schuppan hat zweimal mit Dynamo die Relegation gewonnen. Und zweimal fehlte er dabei im Hinspiel gesperrt. Doch er hat gute Erinnerungen.

Von Timotheus Eimert
 5 Min.
Teilen
Folgen
Dresden am frühen Morgen des 25. Mai 2011: Dynamos Aufstiegsmannschaft um Sebastian Schuppan wird am Flughafen in Klotzsche von Tausenden Fans empfangen. Nicht nur für Schuppan unvergesslich.
Dresden am frühen Morgen des 25. Mai 2011: Dynamos Aufstiegsmannschaft um Sebastian Schuppan wird am Flughafen in Klotzsche von Tausenden Fans empfangen. Nicht nur für Schuppan unvergesslich. © Archiv: Robert Michael

Dresden. Als Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer 22.55 Uhr das Relegationsrückspiel 2011 zwischen dem VfL Osnabrück und Dynamo Dresden abpfeift, stürmen die Dresdner Fans den Rasen in Osnabrück. Dynamos damaliger Trainer Ralf Loose wird mit Bier übergossen. Die Dresdner Spieler liegen sich in den Armen. Linksverteidiger Sebastian Schuppan freut sich so sehr über den Dresdner Zweitliga-Aufstieg, dass er dem damaligen Pressesprecher und heutigen Präsidenten Holger Scholze ein blaues Auge verpasst.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dynamo