merken
Dynamo

Dynamo-Talent erhält seine Medaille

Kevin Ehlers sieht die Auszeichnung durch den DFB als Ansporn. Bei den Dresdnern muss der erst 19 Jahre alte Verteidiger derzeit um einen Stammplatz kämpfen.

DFB-Auswahltrainer Guido Streichsbier bringt Kevin Ehlers die Plakette nach Dresden, mit der die Entwicklung des Abwehrtalents gewürdigt wird.
DFB-Auswahltrainer Guido Streichsbier bringt Kevin Ehlers die Plakette nach Dresden, mit der die Entwicklung des Abwehrtalents gewürdigt wird. © SGD/Steffen Kuttner

Dresden. Hoher Besuch in Dresden. Der Auswahlcoach kommt persönlich, um eines der hoffnungsvollsten Talente zu ehren: Dynamo-Profi Kevin Ehlers erhält die Fritz-Walter-Medaille in Silber und damit eine der höchsten Auszeichnungen im deutschen Nachwuchsfußball. Von der großen Ehre hatte der 19 Jahre alte Verteidiger zwar bereits im August erfahren, konnte sie aber nicht wirklich greifen.

Wegen der Corona-Pandemie war die offizielle Veranstaltung abgesagt worden, nun brachte DFB-U19-Nationaltrainer Guido Streichsbier die Medaille nach Dresden und übergab sie nach dem Vormittagstraining am Montag an Ehlers. "Es macht mich unglaublich stolz, diese Auszeichnung erhalten zu haben und die Medaille nun in den Händen halten zu dürfen", wird er in der Pressemitteilung des Vereins zitiert. "Das ist zum einen eine tolle Bestätigung meines bisherigen Weges, vor allem aber auch ein großer Ansporn, weiter hart an mir zu arbeiten."

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Bislang läuft es in dieser Saison für ihn nicht nach Wunsch, wobei man das differenziert betrachten muss. Schließlich spielt Ehlers erst seine zweite Saison bei den Profis. Anders als im Vorjahr ist er jedoch nicht mit einem Stammplatz gestartet, sondern fehlte zunächst wegen einer Verletzung im Sprunggelenk.

Sportgeschäftsführer Becker: Großes Potenzial

Dann durfte er den nach einer Gelb-Roten Karte gesperrten Tim Knipping beim Derbysieg gegen den 1. FC Magdeburg in der Innenverteidigung vertreten und zuletzt zweimal auf der rechten Abwehrseite aushelfen. Beim harten Kampf gegen 1860 München wechselte ihn Cheftrainer Markus Kauczinski jedoch erst in der letzten Minute ein - eher, um Zeit zu gewinnen, als wegen seiner Abwehrqualitäten.

Die Medaille trägt den Namen von Fritz Walter, dem Weltmeister von 1954. Er war in jeder Hinsicht ein Vorbild. Der Deutsche Fußball-Bund ehrt jedes Jahr Nachwuchsspieler für ihre besondere Entwicklung.
Die Medaille trägt den Namen von Fritz Walter, dem Weltmeister von 1954. Er war in jeder Hinsicht ein Vorbild. Der Deutsche Fußball-Bund ehrt jedes Jahr Nachwuchsspieler für ihre besondere Entwicklung. © SGD/Steffen Kuttner

Bei Dynamo hält man unabhängig davon große Stücke auf Ehlers. "Kevin ist trotz seines jungen Alters schon jetzt eine feste Größe in unserer Profi-Mannschaft", betont Sportgeschäftsführer Ralf Becker und hebt Ehlers' Entwicklung der vergangenen Jahre hervor. "Seine Leistungen auf dem Platz zeigen, welch großes Potenzial er besitzt. Wir freuen uns sehr auf den weiteren gemeinsamen Weg mit ihm."

Ehlers wechselte im Sommer 2017 aus dem Nachwuchs von Hansa Rostock wegen der besseren sportlichen Perspektive zu Dynamo, weil er mit den Dresdnern erst mit der U17- und dann mit der U19 in der Bundesliga spielen konnte. Bereits als 16-Jähriger durfte er 2018 zum ersten Mal mit ins Trainingslager der Profis reisen, in der vorigen Saison bestritt er bereits 19 Spiele in der zweiten Liga, zudem kam er für die deutsche U19-Auswahl bisher fünfmal zum Einsatz - und weckte auch das Interesse anderer Vereine. Die Frage, ob Ehlers auch in der 3. Liga für Dynamo spielen würde, stellte sich zwischenzeitlich.

Weiterführende Artikel

Nachwuchschef sorgt sich wegen Corona

Nachwuchschef sorgt sich wegen Corona

Fast sechs Monate müssen auch Dynamos Talente in diesem Jahr aussetzen. Die Unterbrechungen könnten den Einstieg bei den Profis erschweren, glaubt Jan Seifert.

Wie bei Dynamo die Älteren ins Schwitzen kommen

Wie bei Dynamo die Älteren ins Schwitzen kommen

Der Verein greift einen Trend aus England auf und bringt in Dresden Mitglieder über 55 Jahre langsam, aber sicher beim "Walking Football" zusammen.

Warum ist der Rasen im Dynamo-Stadion so schlecht?

Warum ist der Rasen im Dynamo-Stadion so schlecht?

Nach dem 2:1-Sieg gegen 1860 München beschwert sich der Trainer über den Zustand des Platzes. Doch für den gibt es Erklärungen – und eine ernsthafte Option.

Kein Welpenschutz für Dynamos Talente

Kein Welpenschutz für Dynamos Talente

Trainer Markus Kauczinski setzt bei der Förderung von jungen Spielern auf Kritik und Geduld. Für einen geht das derzeit besonders gut auf.

Allerdings hatte er bei der SGD bereits im April 2019 unter Ex-Sportchef Ralf Minge einen Vertrag bis 30. Juni 2023 unterschrieben. "Kevin bringt Ehrgeiz, einen tollen Charakter und jede Menge Talent mit, um seinen Weg im Profi-Fußball zu gehen. Wir sind überzeugt davon, dass der Junge seine gute Entwicklung bei uns auch in Zukunft fortsetzt", hatte Minge damals gesagt - und Ehlers bestätigt ihn. Dafür ist auch die hohe Auszeichnung durch den Deutschen Fußball-Bund ein Beleg.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo