merken
Dresden

Sonnenstrahl sagt Benefizkonzert ab

Wegen der steigenden Corona-Zahlen kann das Konzert zugunsten krebskranker Kinder nicht stattfinden. Nun droht dem Verein ein finanzieller Engpass.

Das Benefizkonzert zugunsten des Vereins Sonnenstrahl musste erneut abgesagt werden.
Das Benefizkonzert zugunsten des Vereins Sonnenstrahl musste erneut abgesagt werden. © Sonnenstrahl e.V.

Dresden. Der Dresdner Verein Sonnenstrahl hat das 22. Benefizkonzert zugunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher abgesagt. Es war bereits vom Frühjahr in den Herbst verschoben worden und sollte am 6. November in der Dresdner Kreuzkirche stattfinden.

Die Corona-Krise habe nun keine andere Entscheidung mehr zugelassen. „Trotz eines sehr stimmigen Hygienekonzeptes wollen wir die Besucher angesichts der steigenden Infektionszahlen keiner Gefahr aussetzen“, sagte der Vereinsvorsitzende Andreas Führlich. „Außerdem ist uns die Gesundheit unserer Mitarbeiter sehr wichtig. In unserem Elternhaus leben zeitweise auch Familien mit an Krebs erkrankten Kindern, die ambulant behandelt werden. Ganz besonders sie müssen wir vor einer Ansteckung schützen.“

Anzeige
Bus-Kalender der DVB versüßt den Advent
Bus-Kalender der DVB versüßt den Advent

Eine tolle Geschenkidee für die Kleinen: Hinter dem originellen Motiv verstecken sich Überraschungen aus feinster Lindt-Schokolade.

Meistgelesen zum Coronavirus:

Die Einnahmen aus dem Ticketverkauf für das Benefizkonzert werden jedes Jahr zur Finanzierung der Beratungsstelle verwendet. Der Finanzbedarf sei größer denn je, denn in der aktuellen Situation werden Gruppenaktivitäten durch viele Einzelangebote ersetzt, was einen höheren Aufwand bedeutet. Der Verein hofft daher sehr, dass er die Einnahmen bereits gekaufter Karten als Spende verbuchen darf. Eine Rückerstattung der Ticketkosten sei jedoch auch möglich.

Kontakt: 0351 315 83 900, www.sonnenstrahl-ev.org. Spendenkonto: IBAN: DE82 8505 0300 3120 1134 32, BIC: OSDDDE81XXX

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden