SZ + Dresden
Merken

Was aus dem Zuschuss fürs Dresdner Dynamo-Stadion wird

Die Geschäftsführer von Dynamo Dresden sind im Sportausschuss angehört worden. Dieser hat eine richtungsweisende Entscheidung für die Beihilfe zur Stadionmiete gefällt.

Von Andreas Weller
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Miete für das Dynamo-Stadion ist sehr hoch. Der Stadtrat muss entscheiden, mit welcher Summe sich die Stadt daran beteiligt.
Die Miete für das Dynamo-Stadion ist sehr hoch. Der Stadtrat muss entscheiden, mit welcher Summe sich die Stadt daran beteiligt. © Robert Michael

Dresden. Eigentlich sollte noch im vergangenen Jahr darüber entschieden werden, ob die Stadt Dresden weiterhin 1,5 Millionen Euro pro Saison zur Miete für das Rudolf-Harbig-Stadion beisteuert. Die Entscheidung wurde verschoben, weil sich zunächst die Dynamo-Bosse im Sportausschuss erklären sollten. In geheimer Sitzung erklärten sich Sport-Geschäftsführer Ralf Becker und der Kaufmännische Geschäftsführer Jürgen Wehlend am Donnerstag.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!