Dresden
Merken

Dresdner Striezelmarkt: Highlights, Anreise, Öffnungszeiten

Nach zwei Jahren Corona-Pause öffnet heute der Dresdner Striezelmarkt. Worauf sich Besucher freuen können.

Von Andreas Weller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der Dresdner Striezelmarkt wird in diesem Jahr nach zwei Jahren Pause wieder stattfinden. Er hat am 23. November eröffnet.
Der Dresdner Striezelmarkt wird in diesem Jahr nach zwei Jahren Pause wieder stattfinden. Er hat am 23. November eröffnet. © Sven Ellger

Dresden. An diesem Mittwochnachmittag hat der Dresdner Striezelmarkt eröffnet. Auch ohne Riesenstollen und mit weniger Händlern als sonst soll die Vorweihnachtszeit auf Dresdens größtem Weihnachtsmarkt besinnlich und unterhaltsam werden. Für den weltberühmten Striezelmarkt hat sich Dresden einiges Neues einfallen lassen. Alles zu den Highlights, den Öffnungszeiten und zur Anreise.

Wann hat der Striezelmarkt geöffnet?

Der Striezelmarkt eröffnet am 23. November um 16 Uhr und ist dann täglich von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Der letzte Weihnachtsmarkt-Tag ist der 24. Dezember. An diesem Tag schließen die Händler bereits 14 Uhr.

Wie komme im am besten zum Striezelmarkt?

Die Stadt empfiehlt, mit Bussen und Bahnen anzureisen. Direkt vorm Striezelmarkt, an der Haltestelle Altmarkt, halten die Straßenbahnen der Linien 1, 2 und 4. Nur etwa fünf Minuten zu Fuß sind die Zentralhaltestellen Postplatz (Linien 1, 2, 4, 9, 11, 12, 68) und Pirnaischer Platz (Linien 1, 2, 3, 4, 7, 12, 62, 261, 360) entfernt. Mit vielen der genannten Linien besteht auch Anschluss an verschiedene kostenlose Park-und-Ride-Plätze am Stadtrand, zum Beispiel am Bahnhof Klotzsche, in Prohlis und in Kaditz. Etwa 15 Minuten zu Fuß müssen Besucher einplanen, die mit dem Zug bis Dresden-Hauptbahnhof fahren.

Wer mit dem Auto anreisen möchte, muss beachten, dass die Wilsdruffer Straße in Richtung Pirnaischer Platz gesperrt ist. Ansonsten empfiehlt es sich, sich vorab über die Auslastung der Parkhäuser und Parkplätze zu informieren. Die nächstgelegenen befinden sich unterm Altmarkt, unter der Altmarktgalerie, in der Centrum-Galerie, am Pirnaischen Platz, unterm Wiener Platz und am Bahnhof Mitte. Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens in der Striezelmarktzeit müssen Autofahrer mit einer längeren Anreisezeit rechnen.

Was sind die Highlights auf dem Striezelmarkt?

Auf Besucher wartet bis zum 24. Dezember ein Programm mit 214 Punkten und 1.900 Mitwirkenden. Die Highlights sind:

  • das Pfefferkuchenfest am 26. November
  • das Stollenfest am 3. Dezember
  • das Pyramidenfest am 11. Dezember und das
  • Pflaumentoffelfest am 17. Dezember.

Zum Stollenfest wird es auch wieder einen Umzug - dieses Mal ohne Riesenstriezel - geben, mit 400 Stollenbäckern, Mitgliedern von Fanfarenzügen und Traditionsvereinen, Gauklern und vielen mehr. Statt des großen Stollens gibt es 588 abgepackte Stollen-Unikate zum Kaufen. Die Einnahmen werden größtenteils an die Kinderarche gespendet.

Welche neuen Programmpunkte gibt es dieses Mal?

"Advent aus dem Palast" heißt das Programm, das die Dresdner Philharmonie um Intendantin Frauke Roth gestaltet. "Mit diesem sind wir direkt auf der Striezelmarktbühne und auch täglich auf unserer 'Roten Bühne' im Kulturpalast zu erleben. Das Programm reicht von Auftritten unseres Kinderchores, des Philharmonischen und des Bürgerchors bis hin zu kleinen Kammermusikern und Konzerten Dresdner Laienchöre. Auf dem Striezelmarkt gestalten wir sogar einen ganzen musikalischen Tag, da sind neben den Chören auch unsere Blechbläser, das Ensemble des Landesgymnasiums für Musik und ein ukrainisches Ensemble zu erleben."

Im Kulturpalast bieten die Dresdner Bibliotheken ein zusätzliches Angebot. "Täglich außer sonntags gibt es den Advent im Palast", so Direktorin Marit Kunis-Michel. Immer um 17 Uhr gibt es ein Programm - von basteln bis gemeinsames singen, auch Kurzfilme werden gezeigt.

Gibt es eine neue Edition an Striezelmarkt-Tassen?

Ja, zum 588. Striezelmarkt gibt es eine neue Auflage der Striezelmarkt-Tassen-Sonderedition. Sie ist auf 588 Exemplare begrenzt. Gefertigt werden sie in der Manufaktur der Firma Kannegießer in der Lausitz. Die Tasse kann im Onlineshop für 24 Euro erworben werden.

Ansonsten wird es auf dem Striezelmarkt auch eine neue Edition der normalen Striezelmarkt-Tasse geben, in der Glühwein ausgeschenkt wird.

Die neuen Striezelmarkt-Tassen 2023 - rechts die Sonderedition, links die Markt-Variante, in der Glühwein ausgeschenkt wird.
Die neuen Striezelmarkt-Tassen 2023 - rechts die Sonderedition, links die Markt-Variante, in der Glühwein ausgeschenkt wird. © Landeshauptstadt Dresden

Wie viel wird der Glühwein kosten?

4,50 Euro - das ist der Preis, der an den meisten Ständen für einen Becher Glühwein in diesem Jahr auf dem Striezelmarkt aufgerufen wird. Das ist ein Preisanstieg zum vorherigen Striezelmarkt im Jahr 2019.

Wie viele Büdchen wird es geben?

Wegen der Krise und des Fachkräftemangels finden sich immer weniger Händler, die auf Weihnachtsmärkte und damit auch auf den Striezelmarkt kommen. Statt 233 Striezelmarkthäuschen mit Waren, Getränken und Essen, die es 2019 noch waren, sind es in diesem Jahr 202 - gut 13 Prozent weniger.

Welche Sicherheitsmaßnahmen gibt es auf dem Markt?

Die Schutzvorkehrungen werden ähnlich wie 2019 ausfallen, erklärt Robert Franke. Das bedeutet, dass viele Elemente aufgestellt werden, um einen möglichen Terrorangriff abzuwehren. Dafür werden auch entlang des Altmarktes an der Wilsdruffer Straße Betonklötze aufgestellt.

Zudem ist die Wilsdruffer Straße vom dem 17. November bis zum 31. Dezember in Richtung Pirnaischer Platz für den Verkehr gesperrt. Damit sollen Konflikte zwischen Passanten und Autofahrern verhindert werden.

Zusätzlich wird die Polizei und der Gemeindliche Vollzugsdienst der Stadt auf dem Markt Streife laufen, auch die Striezelmarktwache ist geplant. Darüber hinaus sind ein privater Sicherheitsdienst und das Deutsche Rote Kreuz auf dem Markt unterwegs.