SZ + Sachsen
Merken

AfD-Sondersitzung: Es geht um mehr als um den "Flügel"

Die Dresdner Erklärung der AfD hat Folgen. Wie steht es um die Einigkeit unter den Rechtspopulisten? Die Lage ist offenbar heikel.

Von Thilo Alexe
 4 Min.
Teilen
Folgen
Jörg Urban (l.), Spitzenkandidat der AfD in Sachsen, und Jörg Meuthen, AfD-Bundesvorsitzender.
Jörg Urban (l.), Spitzenkandidat der AfD in Sachsen, und Jörg Meuthen, AfD-Bundesvorsitzender. © dpa/Sebastian Kahnert

Vieles kommt zusammen, wenn sich die AfD-Fraktion am Dienstag zu einer Sondersitzung trifft. Es geht um die Dresdner Erklärung, einen Geschlossenheitsappell, der aber drastische Worte verwendet und als Kampfansage an Bundeschef Jörg Meuthen interpretiert werden kann. Es geht um den vom Verfassungsschutz in Bund und Land als rechtsextrem eingestuften AfD-Zirkel „Flügel“. Und letztlich um die Art und Weise, wie die Partei Oppositionsarbeit versteht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen