merken
Dynamo

Dynamo leiht Verteidiger aus Stuttgart aus

Neuzugang Nummer sieben kommt für ein Jahr vom VfB. Dort kam Antonis Aidonis vor allem in der Regionalliga zum Einsatz.

Antonis Aidonis wird von Dynamo für ein Jahr vom VfB Stuttgart ausgeliehen.
Antonis Aidonis wird von Dynamo für ein Jahr vom VfB Stuttgart ausgeliehen. © SGD/Steffen Kuttner

Dresden. Allmählich fällt es schwer, von punktuellen Verstärkungen zu sprechen. Mit Antonis Aidonis kommt immerhin schon Neuzugang Nummer sieben zu Dynamo. Wie die Schwarz-Gelben am Montagnachmittag mitteilten, wird der 20-jährige Verteidiger für ein Jahr zum Zweitliga-Aufsteiger wechseln. Zuvor hatte das Fachmagazin Kicker den Wechsel vermeldet. Am Nachmittag trainierte Aidonis bereits mit der Mannschaft im Vorbereitungscamp in Heiligenstadt.

Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker erklärte, der 1,85 Meter große Defensivspieler habe „eine gute taktische Ausbildung durchlaufen. Das unterstreichen auch seine Berufungen in die deutschen U-Nationalmannschaften, wo er mit Kevin Ehlers zusammen das Innenverteidiger-Duo der U20 bildet." Daher sei Aidonis bereits länger aus dem Schirm der Dresdner Scouts gewesen. "Wir freuen uns einen solch talentierten Spieler in unseren Reihen begrüßen zu können“, so Becker.

Anzeige
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis

STARKE MÖBEL UND KÜCHEN macht Platz für neue Wohn-Kollektionen. Sparen Sie jetzt bis zu 58% beim Kauf Ihres Lieblingsstücks in TOP Qualität.

Aidonis selbst informierte sich bei seinem Auswahlkollegen über seinen neuen Verein: „Ehle hat mir schon einiges über den Verein, die fantastischen Fans und die Stadt erzählt. Ich habe unglaublich großen Bock darauf, mich nun auf dem Platz voll reinzuhauen, in Dresden den nächsten Schritt zu gehen und die kommende Saison sportlich maximal erfolgreich zu gestalten.“

Mit der Verpflichtung bleiben die Dresdner ihrer Transferpolitik treu, junge und talentierte Spieler unter Vertrag zu nehmen. Aidonis ist bereits der fünfte Neue, der aus dem Nachwuchs eines Bundesligisten kommt. Erst vorige Woche hatten die Schwarz-Gelben mit Michael Akoto einen Abwehrspieler von der Reserve des FSV Mainz 05 geholt.

  • Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Aidonis begann in der Jugend der TSG Hoffenheim, wechselte 2018 zum VfB. Bereits im November 2018 feierte er beim 2:0-Sieg in Nürnberg im Alter von nur 17 Jahren, fünf Monaten und 19 Tagen sein Profi-Debüt. Der Deutsch-Grieche war damit der jüngste Profi der Bundesliga-Saison 2018/19. Daneben gewann er in seiner ersten Saison mit den A-Junioren des VfB den DFB-Pokal.

Der richtige Durchbruch bei den Profis gelang ihm zwar noch nicht, doch die Stuttgarter setzen offenbar weiter auf das Talent, verlängerten den Vertrag mit ihm vor einem Jahr bis 2023. In der vergangenen Saison absolvierte er 18 Einsätze für die Regionalliga-Mannschaft des VfB. Sportdirektor Sven Mislintat bezeichnete ihn bei der Vertragsverlängerung als "eines unserer Top-Talente".

Weiterführende Artikel

Ex-Dynamo für Olympia nominiert

Ex-Dynamo für Olympia nominiert

Neben dem Riesaer Maximilian Arnold fliegen auch noch ein Chemnitzer sowie ein Profi von RB Leipzig nach Tokio. Zwei Dresdner fehlen dagegen im Aufgebot.

Neuzugang Borrello: „Dynamo ist schon ein geiler Verein“

Neuzugang Borrello: „Dynamo ist schon ein geiler Verein“

Der sechste Neuzugang steht fest: Brandon Borrello. Beim Testspiel schaute der Australier noch zu, gab danach aber sein erstes Interview als Dynamo-Profi.

Wie Dynamo seinen Farbenstreit beendet

Wie Dynamo seinen Farbenstreit beendet

Dynamo bringt eine Kollektion in Blau heraus. Das sorgt für heftige Proteste der Fans. Nun gesteht der Verein: „Wir haben einen Fehler gemacht.“ Die Hintergründe.

Bisher hatte Dynamo bereits Brandon Borrello (SC Freiburg), Michael Akoto (FSV Mainz 05 II), Torwart Anton Mitryushkin (Fortuna Düsseldorf II), Morris Schröter (FSV Zwickau), Luca Herrmann (SC Freiburg II) und Jong-min Seo (Eintracht Frankfurt U19) verpflichtet.

Mehr zum Thema Dynamo