Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Dynamo
Merken

Dynamo rettet ein Unentschieden gegen St. Pauli

Mit einem neuen Kapitän gehen die Dresdner gegen den Aufstiegskandidaten in Führung. Danach patzt und brilliert der Torwart. Der Liveticker zum Nachlesen.

Von Timotheus Eimert & Oscar Jandura
 10 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nach dem Ausgleich zum 1:1 liegt Kevin Broll geschlagen am Boden - zuvor hat er sich bei einer Ecke verschätzt. Es ist Brolls erster Einsatz nach seiner Handverletzung.
Nach dem Ausgleich zum 1:1 liegt Kevin Broll geschlagen am Boden - zuvor hat er sich bei einer Ecke verschätzt. Es ist Brolls erster Einsatz nach seiner Handverletzung. © dpa-Zentralbild

Dresden. Gegen den FC St. Pauli geht Dynamo Dresden früh in Führung - und kassiert nach einem Fehler von Kevin Broll kurz vor der Halbzeit den Ausgleich. Danach zeigt sich der Keeper, der erstmals seit seiner Verletzung im Januar wieder auf dem Platz steht, mit wichtigen Paraden, rettet der Mannschaft einen Punkt.

Auch der neue Kapitän - Tim Knipping - hat seinen Beitrag an dem Unentschieden, bereitet das Führungstor vor. Dennoch stehen die Schwarz-Gelben nun weiterhin auf dem Relegationsplatz, haben drei Punkte Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Der Liveticker zum Nachlesen:

Kevin Broll hält das Unentschieden fest

Abpfiff: Danach kommt es zu keiner Chance mehr, das Spiel wird abgepfiffen. Dynamo Dresden und der FC St. Pauli trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden.

90. Minute +2: Ein Flitzer mit schwarz-gelbem Schal rannte gerade übers Feld, das Spiel läuft nach kurzer Zeit wieder.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit werden angekündigt.

89. Minute: Kevin Broll rettet für Dynamo erneut. Der eingewechselte Matanovic köpft den Ball entgegen der Laufrichtung des Keepers in die rechte Ecke, mit einem Hechtsprung kann Broll den Ball parieren.

88. Minute: Dynamo mit dem letzten Wechsel der Partie: Patrick Weihrauch ersetzt Ransford-Yeboah Königsdörffer, der erschöpft vom Platz läuft.

84. Minute: Mit einem sehenswerten Distanzschuss erzielt Eric Smith fast den Führungstreffer. Der Dropkick landet jedoch nur auf der Latte, im Anschluss scheitert eine Dynamo-Chance am Zusammenspiel von Drchal und Stark.

81. Minute: Drchal macht sich direkt nach seiner Einwechslung bemerkbar: Der Tscheche fängt früh an, den Gegner zu stören und erhöht den Druck auf die St. Pauli-Defensive.

80. Minute: Guerino Capretti wechselt doppelt: Michael Akoto und Torschütze Christoph Daferner gehen vom Platz, neu im Spiel sind Vaclav Drchal und Robin Becker.

76. Minute: Kyereh probiert mit einer Distanz von 16 Metern zum Dynamo-Tor einen Fallrückzieher, der Ball geht jedoch klar und ungefährlich neben das Tor.

73. Minute: Die offizielle Zuschauerzahl wurde nun bekanntgegeben - exakt 16.000 Fans sind im Stadion. So viele Zuschauer waren auch im Vorfeld zugelassen, die Zahl entspricht 50% der Maximalauslastung des Rudolf-Harbig-Stadions.

71. Minute: Christoph Daferner hat den ersten Dresdner Abschluss der zweiten Hälfte. Aus großer Distanz versucht er sich an einem Kopfball, testet Vaslij damit, der jedoch souverän pariert. Es ist ein offensives Lebenszeichen.

Dynamos treffsicherster Stürmer - Christoph Daferner - ist auch in Kopfballduellen häufig gefragt. Hier im Duell mit Jakov Medic
Dynamos treffsicherster Stürmer - Christoph Daferner - ist auch in Kopfballduellen häufig gefragt. Hier im Duell mit Jakov Medic © dpa-Zentralbild

66. Minute: Ransford-Yeboah Königsdörffer schenkt eine Konterchance leichtsinnig her. Der Flügelstürmer dribbelt ungestört in den Strafraum, verständigt sich dort nicht mit Christoph Daferner. Dadurch geht sein Pass ins Leere - und die Chance ist verhindert.

64. Minute: Guerino Capretti wechselt zum ersten Mal in dieser Partie: Heinz Mörschel rückt auf den Platz, dafür wird Oliver Batista Meier ausgewechselt. Dieser hatte das 1:0 mit seinem Freistoß sehenswert eingeleitet.

63. Minute: Guido Burgstaller scheitert mit Schuss aus kurzer Distanz erneut an Broll. Dresden ist in den Zweikämpfen nicht präsent genug, eigene Chancen gab es in der zweiten Halbzeit noch keine.

61. Minute: Bei der nachfolgenden Ecke landet der Ball direkt vor Ransford-Yeboah Königsdörffer, von dem der Ball abprallt und fast im eigenen Tor landet. St. Pauli bekommt dafür eine weitere Ecke, die keine Gefahr bringt.

60. Minute: In der zweiten Halbzeit ist es Kevin Broll, der zum auffälligsten Dynamo-Spieler wird. Gegen Jackson Irvine setzt er sich erneut im direkten Duell durch.

57. Minute: Dynamo kann sich kaum noch aus dem eigenen Strafraum befreien. Nun ist es Dzwigala, der mit einem Distanzschuss aus halbrechter Position nur die Latte trifft.