Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dynamo
Merken

Ist der neue Trainer zu offensiv für Dynamo?

Guerino Capretti will in Dresden Angriffsfußball spielen lassen, doch seine Mannschaft steckt mitten im Abstiegskampf. Warum er seiner Idee dennoch treu bleibt.

Von Timotheus Eimert
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Unter ihm soll Dynamo Dresden wieder gefährlicher werden: Guerino Capretti.
Unter ihm soll Dynamo Dresden wieder gefährlicher werden: Guerino Capretti. © dpa/Robert Michael

Dresden. Es ist kurz vor 9.30 Uhr, als Guerino Capretti den Pressekonferenzraum im Trainingszentrum betritt. Dynamos neuer Cheftrainer wirkt entspannt, strahlt über beide Ohren und freut sich auf die anstehende Fragerunde mit den Journalisten. Das ist ihm sofort anzumerken, spricht alle Journalisten mit Vornamen an. Dieses Verhalten ist für einen Trainer im Profigeschäft eher ungewöhnlich. So gab es in Dresden schon Trainer, die Pressekonferenzen eher als lästige Muss-Veranstaltungen wahrgenommen haben.

Ihre Angebote werden geladen...