SZ + Wirtschaft
Merken

Envia-M sagt Kostenexplosion bei Strompreis voraus

Der Energiekonzern Envia-M in Chemnitz spricht von einer "Energiepreiskrise", die außer Gas auch Strom und Fernwärme trifft. Vorstandschef Stephan Lowis ist mit Sachsens Energiepolitik unzufrieden.

Von Georg Moeritz
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der große ostdeutsche Energieversorger Envia-M fordert vom Staat Entlastung für die Bürger, weil nach den Gaspreisen auch die Preise für Strom und Fernwärme kräftig zu steigen drohen.
Der große ostdeutsche Energieversorger Envia-M fordert vom Staat Entlastung für die Bürger, weil nach den Gaspreisen auch die Preise für Strom und Fernwärme kräftig zu steigen drohen. © dpa/Jan Woitas
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!